PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Kreispolizeibehörde Soest mehr verpassen.

12.03.2016 – 09:05

Kreispolizeibehörde Soest

POL-SO: Abschlussmeldung zu Verkehrsunfall in Lippstadt vom 11.03.2016

Soest (ots)

Schwerer Verkehrsunfall mit mehreren Beteiligten Am Freitag, gegen 16:55 Uhr kam es in Lippstadt auf der Mastholter Straße, ca. 70 m nördlich der Einmündung Dr.-Zahn-Straße, zu einem schweren Verkehrsunfall, an dem vier PKW beteiligt waren. Bei dem Verkehrsunfall wurden vier Personen schwer verletzt. Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr ein 18-jähriger aus Rheda-Wiedenbrück die Mastholter Straße mit seinem Opel Corsa in Fahrtrichtung Lippstadt. Mit offensichtlich überhöhter Geschwindigkeit überholte er einen 56-jährigen Lippstädter, welcher mit seinem Volvo in gleicher Richtung unterwegs war. Vor dem Wiedereinscheren prallte der Corsa frontal in den DaimlerChrysler (C-Klasse) eines 62-jährigen Lippstädters, welcher in Gegenrichtung fuhr. Durch eines der auseinander driftenden Fahrzeuge wurde der überholte Volvo getroffen, welcher seinerseits gegen einen weiteren im Gegenverkehr fahrenden DaimlerChrysler (A-Klasse) einer 61-jährigen Lippstädterin schleuderte. Ein Rettungshubschrauber flog den 18-jährigen Corsa Fahrer in eine Bielefelder Klinik. Krankenwagen brachten die anderen drei Schwerverletzten in Lippstädter Krankenhäuser. Alle beteiligten Autos wurden sichergestellt. Zur Klärung der genauen Unfallursache beauftragte die Polizei einen externen Gutachter. Das Ergebnis des Rekonstruktionsgutachtens steht noch aus. Die Mastholter Straße war in Höhe der Unfallstelle bis nach Mitternacht gesperrt.(bw)

Rückfragenvermerk für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Soest
Pressestelle Polizei Soest
Telefon: 02921 - 9100 5300
E-Mail: pressestelle.soest@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/soest

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Soest, übermittelt durch news aktuell