Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Soest

22.04.2015 – 10:35

Kreispolizeibehörde Soest

POL-SO: Werl - Fahrer kehrte zum Unfallort zurück

POL-SO: Werl - Fahrer kehrte zum Unfallort zurück
  • Bild-Infos
  • Download

Werl (ots)

Durch einen lauten Knall wurden die Bewohner eines Hauses am Langenwiedenweg am Dienstagabend gegen 21:30 Uhr aus ihrer abendlichen Ruhe gerissen. Offenbar war ein Autofahrer mit überhöhter Geschwindigkeit von der Belgischen Straße nach rechts in den Langenwiedenweg abgebogen. Dabei verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und fuhr über einen Gehweg in den Vorgarten des Hauses der Geschädigten. Dort durchbrach er eine kleine Hecke, zerstörte eine Blumenampel und kam mit seinem Fahrzeug kurz vor der Mauer zum Nachbarn zum Stehen. Weitere Reifenspuren auf den Pflastersteinen ließen den Schluss zu, dass der PKW dann mit durchdrehenden Rädern zurücksetzte, und sich dann unerlaubt vom Unfallort entfernte, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Etwa eine Stunde nach dem Vorfall, die Polizeibeamten waren noch mit der Unfallaufnahme am Langenwiedenweg beschäftigt, meldete sich der Fahrer, ein 22-jähriger Mann aus Werl bei den Beamten, und gestand, dass er der Unfallverursacher gewesen sei. An dem Fahrzeug des Mannes konnten Spuren des Unfalls festgestellt werden. Dabei hatte er sich unter anderem den vorderen, linken Reifen zerstört. Nachdem er zu Hause den Reifenwechsel vorgenommen hatte, kehrte er jetzt zum Unfallort zurück, um sich um die Schadensregulierung zu kümmern. (fm)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Soest
Pressestelle Polizei Soest
Telefon: 02921 - 9100 5300
E-Mail: pressestelle.soest@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/soest

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Soest, übermittelt durch news aktuell