Kreispolizeibehörde Soest

POL-SO: Pressebericht der Kreispolizeibehörde Soest vom Wochenende

Soest (ots) - Polizeimeldungen aus dem Kreis Soest Datum: 09.11.2014

Geseke - Pkw-Diebstahl Am Samstagmorgen wurde einem Zeitungsausträger im Rahmen seiner morgendlichen Tätigkeit um 06.05 Uhr das Fahrzeug gestohlen. Er war gerade im Bereich der Bachstraße unterwegs, als er von zwei unbekannten, angetrunkenen Männern angesprochen wurde. Einer der Männer setzte sich dreist in seinen Wagen und wollte so offenbar in den Genuss einer kostenlosen "Taxifahrt" kommen. Die Person stieg aber nach Aufforderung wieder aus, so dass der Zeitungsbote seine Fahrt bis zum nahegelegenen Krankenhaus fortsetzen konnte. Dort stellte er seinen Opel Astra ab und begab sich mit diversem Zeitungsmaterial in den Eingangsbereich der Klinik. Als er nach wenigen Minuten zum Abstellort seines Pkw zurück kam, sah er diesen nur noch in Richtung B1 davon fahren. Die beiden betrunkenen Spätheimkehrer aus der ersten Begegnung -etwa 20 Jahre alt und 1,80m groß- waren dem Auslieferer aller Wahrscheinlichkeit nach gefolgt und hatten das Fahrzeug unter Ausnutzung der Situation entwendet. Hinweise zu den Tätern oder zum Verbleib des schwarzen Opels mit den Kennzeichen SO-NN812 erbittet die Polizei Lippstadt unter 02941-91000. (sn)

Wickede - Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen Am Samstag, gegen 14:25 Uhr, befuhr eine 39jährige Pkw-Fahrerin aus Fröndenberg mit ihrem Opel Mokka die Strasse Am Ruhrufer in Fahrtrichtung Wickede. Etwa in Höhe der Hausnummer 12 geriet sie mit ihrem Fahrzeug aus unbekannten Gründen in den Gegenverkehr und stieß nahezu frontal mit dem Krad eines 42jährigen Werlers zusammen. Dieser erlitt dabei eine schwere Beinverletzung und wurde dem Krankenhaus in Unna zur stationären Behandlung zugeführt. Die Pkw-Fahrerin wurde ambulant in einem Mendener Krankenhaus behandelt. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von circa 15000,- Euro. (js)

Soest - Verkehrsunfall mit leicht verletzter Person Am Samstag, gegen 12:30 Uhr beabsichtigte ein 27-jähriger Autofahrer mit seinem Mercedes am Kreisverkehr Brüdertor / Brüder-Walburger-Wallstraße trotz Absperrung in den dort abgesperrten Bereich der Kirmes einzufahren. Ein 52-jähriger Mitarbeiter der mobilen Funkhilfe wollte dies unterbinden und wurde dabei durch den Außenspiegel des Mercedes am Arm leicht verletzt. Es entstand kein Sachschaden.(ma)

Allerheiligenkirmes Freitag Am Kirmesfreitag gab es achtunddreissig Einsätze zu bearbeiten. Es wurden drei Strafanzeigen wegen einer Bedrohung mit Messer, Bedrohung/Beleidigung von Einsatzkräften und Verstoss gegen das Betäubungsmittelgesetzt gefertigt. Ausserdem erfolgten noch drei Anzeigenaufnahmen wegen Diebstahlsdelikten. Weiterhin wurde ein Platzverweis sowie drei Aufenthaltsverbote für das Kirmesgelände ausgesprochen. Zur Verhinderung von Straftaten mussten sechs Personen in das Polizeigewahrsam eingeliefert werden. Eine weitere Person wurde wegen Hilflosigkeit in das Polizeigewahrsam verbracht. (ma)

Allerheiligenkirmes Samstag Trotz einem hohen Besucheraufkommens aufgrund des tollen Kirmeswetters verlief der Samstag aus polizeilicher Sicht sehr ruhig. Es wurden neun Platzverweise ausgesprochen, elf Strafanzeigen nach Körperverletzung, eine Strafanzeige wegen versuchten Raubes, eine Anzeige wegen Beleidigung, eine Anzeige nach dem Verstoß gegen das Waffengesetz, eine Diebstahlanzeige, eine Anzeige nach einem Kraftfahrzeugkennzeichendiebstahl sowie eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz gefertigt. (js)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Soest
Pressestelle Polizei Soest
Telefon: 02921 - 9100 5300
E-Mail: pressestelle.soest@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/soest

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Soest, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Soest

Das könnte Sie auch interessieren: