Kreispolizeibehörde Soest

POL-SO: Lippstadt-Bad Waldliesborn - Unfallflucht vorgetäuscht

Lippstadt (ots) - Eine vorgetäuschte Unfallflucht und damit eine selbst verursachte Unfallflucht wurden durch das Verkehrskommissariat in Lippstadt aufgeklärt. Durch den Einsatz der Spurfixfolie konnte ein 27-jähriger Lippstädter überführt werden. Der Mann hatte bei der Polizei angezeigt, dass sein Fahrzeug auf einem Parkplatz in Dortmund durch ein anderes Fahrzeug nicht unerheblich beschädigt worden sei. Tatsächlich hatte er am selben Abend in Bad Waldliesborn beim Rückwärtsfahren aus einer Parkbox selbst ein Verkehrsschild umgefahren. Die Beweislast durch die Spuren an der Folie waren so eindeutig, dass der Mann ein Geständnis ablegte. Gegen ihn wurde eine Anzeige wegen Verkehrsunfallflucht und Vortäuschen einer Straftat gefertigt. (fm)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Soest
Pressestelle Polizei Soest
Telefon: 02921 - 9100 5300
E-Mail: pressestelle.soest@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/soest

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Soest, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Soest

Das könnte Sie auch interessieren: