Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein

POL-SI: Schwerer LKW-Unfall mit 300.000 Euro Sachschaden

POL-SI: Schwerer LKW-Unfall mit 300.000 Euro Sachschaden
Schwerer Unfall auf HTS

Siegen (ots) - Am Freitagmorgen kam es in Siegen im Bereich der HTS/B 62 in Fahrtrichtung Niederschelden in Höhe der Ausfahrt Eiserfeld zu einem folgenschweren Unfallgeschehen mit sehr hohem Sachschaden.

Aus noch ungeklärten Gründen war dort um kurz nach 09 Uhr ein Sattelzuggespann umgekippt.

Die Zugmaschine des Gespanns stand anschließend teilweise auf der Leitplanke, der sogenannte (Leitplanken-)Aufpralldämpfer war mehrere Meter eingedrückt, der Anhänger des Sattelzugs war ebenfalls auf dem Aufpralldämpfer aufgeschoben, wodurch der Hänger in Schräglage geriet. Das Transportgut des Sattelzugs, ein Druckluftkompressor, lag auf der Fahrbahn. Sowohl aus dem Kompressor als auch aus dem verunglückten LKW liefen Betriebsstoffe aus. Zudem wurde die Fahrbahndecke durch den Einschlag diverser Fahrzeugteile aufgerissen und beschädigt.

Der 42-jährige LKW-Fahrer erlitt bei dem Verkehrsunfall leichte Verletzungen und einen Schock. Er wurde zwecks weiterer Untersuchungen mittels Rettungswagen ins Krankenhaus verbracht.

Die Gesamtschadenshöhe liegt nach ersten Erkenntnissen der Polizei bei ca. 300.000 Euro. Die Bergung des Sattelzuges samt Anhänger und Ladung erfolgte durch eine Spezialfirma. Für die Dauer der Bergung musste die B 62 in Fahrtrichtung Niederschelden komplett gesperrt werden.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein
Georg Baum
Telefon: 0271 7099 1222
E-Mail: pressestelle.siegen-wittgenstein@polizei.nrw.de
https://siegen-wittgenstein.polizei.nrw/

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein

Das könnte Sie auch interessieren: