Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein

POL-SI: In Schneewehe ins Schleudern gekommen: Autofahrerin leicht verletzt
Tipps der Polizei: So fahren Sie stressfrei und sicher

POL-SI: In Schneewehe ins Schleudern gekommen: Autofahrerin leicht verletzt / Tipps der Polizei: So fahren Sie stressfrei und sicher
Unfall in Schneewehe

Wilsndorf (ots) - Eine 50-jährige Renault-Fahrerin befuhr am frühen Donnerstagmorgen in Wilnsdorf die L 722 aus Richtung Hainchen kommend in Fahrtrichtung Gernsdorf. Hinter der Kuppe der Gernsdorfer Höhe kam sie in einer Schneeverwehung ins Schleudern, geriet mit ihrem Kleinwagen von der Fahrbahn ab und landete schließlich in einem Graben- bzw. Böschungsbereich.

Die bei dem Unfallgeschehen leicht verletzte Frau wurde anschließend mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus verbracht.

Die Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein appelliert vor dem Hintergrund der nach wie vor winterlichen Verkehrsverhältnisse, entsprechend achtsam zu fahren und die Geschwindigkeit den jetzigen Gegebenheiten und Straßenverhältnissen anzupassen. Dies gilt in besonderem Maße für die Gruppe der sogenannten "Jungen Fahrer" (18-24 Jahre), die naturgemäß noch über keine ausreichende Fahrpraxis verfügen kann. Unerfahrene junge Fahrer können daher beispielsweise von den Tücken einer glatten Fahrbahn mehr als nur unangenehm überrascht werden...

Und so fahren Sie stressfrei und sicher:

Lassen Sie sich nicht überraschen! Informieren Sie sich bereits am Vorabend über die Witterungsbedingungen am nächsten Morgen. Planen Sie entsprechend längere Fahrzeiten ein, so ersparen Sie sich einen stressigen "Kaltstart!"

Sorgen Sie für freie Sicht!

Beschlagene oder zugefrorene Scheiben erhöhen das Unfallrisiko. Wer nur ein Guckloch frei kratzt, gefährdet sich und andere. Außerdem droht ein Verwarngeld.

Befreien Sie Ihr Auto von Schnee und Eis!

Fegen Sie vor Fahrtantritt Schnee vom Autodach und der Motorhaube, sonst wird er während der Fahrt auf die Front- und Heckscheibe geweht und sorgt für Sichtbehinderungen. Besonders gefährlich für nachfolgende Fahrzeugführer sind Schnee- und Eisplatten, die sich während der Fahrt vom Dach und /oder Kofferraum lösen.

Fahren Sie langsam und vorausschauend!

Passen Sie Ihre Fahrgeschwindigkeit den Witterungs- und Straßenbedingungen an. Besondere Vorsicht ist bei Temperaturen um den Gefrierpunkt geboten, da sich nasse Fahrbahnen innerhalb weniger Minuten in regelrechte "Rutschbahnen" verwandeln können. Plötzliche Bremsmanöver sollten Sie möglichst vermeiden, lassen Sie Ihr Fahrzeug ggf. vorsichtig ausrollen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein
Georg Baum
Telefon: 0271 7099 1222
E-Mail: pressestelle.siegen-wittgenstein@polizei.nrw.de
https://siegen-wittgenstein.polizei.nrw/

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein

Das könnte Sie auch interessieren: