Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein

POL-SI: Junge von "Lassie" gebissen - Polizei ermittelt und bittet um Hinweise

Siegen (ots) - Ein achtjähriger Junge wurde am Samstagabend gegen 19.30 Uhr in Siegen-Seelbach in einem Waldstück im Bereich Nelkenweg / Waldweg oberhalb der Jägerstraße von einem Hund gebissen und dabei nicht unerheblich verletzt. Das Kind musste anschließend stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden.

Die Polizei ermittelt jetzt gegen die beiden noch unbekannten Männer, die mit dem Hund unterwegs waren und sich nach der Beißattacke trotz Aufforderung, stehen zu bleiben, in Richtung Buchseifen entfernten. Die beiden Männer waren 30 - 40 Jahre alt und sprachen russisch. Einer trug eine rote Jacke. Der Hund wird wie "Lassie" beschrieben, nur etwas kleiner.

Die Polizei bittet um weitere sachdienliche Hinweise zu den beiden Männern unter 0271-7099-0. Insbesondere wird ein ebenfalls noch unbekannter älterer Herr, der sich zum Tatzeitpunkt zusammen mit seinem kleinen schwarzen Hund in dem beschriebenen Waldstück aufhielt und die Beißattacke mitbekommen haben dürfte, gebeten, sich als Zeuge unter v.g. Rufnummer zu melden.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein
Georg Baum
Telefon: 0271 7099 1222
E-Mail: pressestelle.siegen-wittgenstein@polizei.nrw.de
https://siegen-wittgenstein.polizei.nrw/

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein

Das könnte Sie auch interessieren: