Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein

07.09.2016 – 11:10

Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein

POL-SI: Polizei warnt vor verdächtigem Pärchen in grünem Ford Mondeo-Kombi mit ausländischem Kennzeichen

Netphen (ots)

Aus aktuellem Anlass warnt die Kreispolizeibehörde vor einem verdächtigen Pärchen, das am gestrigen Dienstag im nördlichen Siegerland innerhalb weniger Minuten gleich zweimal in Erscheinung getreten ist.

Gegen 17.50 Uhr schellte ein unbekannter Mann bei einem 34-jährigen Netphener in der Hilchenbacher Straße und bat um Einlass in die Wohnung. Angeblich "nur" um etwas zu trinken und telefonieren zu wollen. Dann gab der Fremde aber plötzlich auch noch an, Benzin für sein Auto zu benötigen. Nachdem der 34-Jährige dem etwa Mitte 40 Jahre alten Mann kurzfristig Zutritt in sein Haus gewährt hatte, wollte er sich dann aber doch vergewissern, ob der Tank des Mannes - wie behauptet - wirklich leer war. Hierbei wurde der Unbekannte aber sichtlich nervös und sträubte sich auch gegen dieses Vorhaben.

Der Unbekannte, der sicherlich nichts Gutes im Schilde geführt haben dürfte, wird wie folgt beschrieben: ca. 1,70 m groß , Mitte 40, schmächtige Statur, kurze schwarze Haare, die Seiten grau-meliert, Seitenscheitel rechts, bekleidet mit hellblauem Hemd, Schlips und blauen Schuhen, ausländischer Akzent, vermutlich Osteuropäer. Er befand sich in Begleitung einer Frau, die ca. 40 Jahre alt, klein und pummelig war, schwarze lange, zum Zopf gebundene Haare hatte, und bekleidet mit einem ockerfarbenem Oberteil, Goldkette und schwarzen Leggings war.

Das Pärchen war mit einem grünen Ford Mondeo mit getönten Heckscheiben unterwegs. Der mit einem ausländischen Kennzeichen versehene Mondeo fuhr dann Richtung Netphen-Eckmannshausen weg.

Etwa zu selben Zeit meldete sich eine 63-jährige Autofahrerin aus Hilchenbach bei der Polizeiwache in Kreuztal und teilte mit, dass ihr um 17.40 Uhr auf der K 29 in Fahrtrichtung Ruckersfeld ein grüner PKW Kombi mit Lichthupe entgegen gekommen sei. Sie habe ihr Auto daraufhin verlangsamt und im Rückspiegel gesehen, dass der Kombi anhielt und ein Mann gestikulierend ausstieg. Sie habe jetzt ebenfalls angehalten und der Mann sei zu ihrem Fahrzeug gekommen. Ihre Scheibe habe sie allerdings nur einen Spalt weit geöffnet und die Verriegelung geschlossen. Der Mann habe jetzt auf Englisch und mit teils gebrochenem Deutsch gesagt, er benötige dringend zwei Euro für seine Frau. Als die 63-Jährige daraufhin ihr Portmonee hervorholte, bestand im gleichen Moment der vermutlich aus Osteuropa stammende und gut gekleidete Mann darauf, die zwei Euro selbst aus dem Portmonee nehmen zu wollen. Dazu griff er durch den Spalt der Fahrzeugscheibe und versuchte offenbar, die Verriegelung der Tür zu öffnen. Die Hilchenbacherin zog daraufhin couragiert und kluger Weise sofort ihr Portmonee weg und der Unbekannte lief zu seinem Kombi zurück und fuhr in Richtung L 728 davon.

Die Polizei rät im Hinblick auf das Pärchen zu erhöhter Vorsicht. Außerdem weist die Polizei nochmals eindringlich darauf hin, dass Unbekannte nicht in die eigenen vier Wände eingelassen werden sollten. Im Zweifelsfall - oder wenn einem verdächtige Personen oder Fahrzeuge auffallen - , sollte man sich nicht scheuen, direkt über die Notrufnummer 110 die Polizei zu verständigen.

Weitere sachdienliche Hinweise zu dem Pärchen bzw. dem grünen Ford Mondeo-Kombi nimmt das Kreuztaler Kriminalkommissariat unter 02732-909-0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein
Georg Baum
Telefon: 0271 7099 1222
E-Mail: pressestelle.siegen-wittgenstein@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/siegen-wittgenstein

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein