Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein

POL-SI: Unkrautvernichtung mittels Bunsenbrenner: 100 000 Euro Sachschaden

Burbach (ots) - Der gestrige Versuch eines 43-jährigen Mannes, mit einem Bunsenbrenner Unkraut zu vernichten, führte zu einem geschätzten Sachschaden von rund 100 000 Euro.

Der Mann hatte am Mittwochnachmittag gegen 16 Uhr bei einem Mehrfamilienhaus in Burbach-Wahlbach in der Gilsbacher Straße mit dem Bunsenbrenner Unkraut von den Betonplatten im Bereich einer Dachterrasse entfernen wollen. Dabei war eine dort befindliche Couch und eine Holzdachkonstruktion in Brand geraten.

Alle Bewohner des Mehrfamilienhauses sowie die Mitarbeiter der im Erdgeschoss des Hauses befindlichen Geschäftsfiliale eines Geldinstituts konnten das Gebäude unverletzt verlassen. Auch eine Katze konnte gerettet werden.

Als die erste Streifenwagenbesatzung der Polizei am Einsatzort eintraf, schlugen bereits meterhohe Flammen aus dem Bereich der Dachterrasse. Hier fanden bereits die ersten Löscharbeiten der Feuerwehr statt, die mit den Löschzügen aus Burbach, Wahlbach, Wiederstein, Zeppenfeld sowie Würgendorf im Einsatz war. Für die Dauer der Löscharbeiten wurde der gesamte Verkehr im Ortskern von Wahlbach voll gesperrt.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein
Georg Baum
Telefon: 0271 7099 1222
E-Mail: pressestelle.siegen-wittgenstein@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/siegen-wittgenstein

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein

Das könnte Sie auch interessieren: