Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein

POL-SI: Warnhinweis "Enkeltrick"
Hinterlistige Betrüger ergaunern wertvolle Münzsammlung

Kriminaldienstmarke
Kriminaldienstmarke

Siegen / Hilchenbach (ots) - Dem Kriminalkommissariat 2 der Kripo Siegen wurden gestern und heute erneut mehrere Fälle versuchter Enkeltrick-Betrügereien im Bereich Siegen und Hilchenbach angezeigt.

Wiederum versuchten die unbekannten Anrufer sich als angebliche nahe Verwandte auszugegeben, eine finanzielle Notlage vorzutäuschen und so an das sauer ersparte Geld der Angerufenen zu gelangen.

Glücklicherweise scheiterten jedoch fast alle der aktuell angezeigten Fälle. In einem Fall jedoch waren die hinterlistigen Anrufer leider wieder einmal erfolgreich:

Eine 80-jährige Seniorin aus Hilchenbach hatte seit dem 01.10.2015 mehrfach Anrufe erhalten, in denen der Anrufer vortäuschte, ihr Sohn zu sein und 37 000 Euro zu benötigen. Der Täter erschien dann nach ersten Erkenntnissen der Polizei wohl auch zwei Mal am Tatort in der Goethestraße in Hilchenbach-Dahlbruch und bekam letztlich eine wertvolle Münzsammlung mit Goldmünzen und kleinen Goldbarren ausgehändigt. In diesem Zusammenhang bittet die Polizei mögliche Zeugen, denen im Zeitraum von Donnerstag, dem 01.10.2015, 08.00 Uhr bis Freitag, 02.10.2015, 11.00 Uhr verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der Goethestraße oder in Dahlbruch aufgefallen sind, um sachdienliche Hinweise unter 0271-7099-0.

Die Polizei schließt zudem nicht aus, dass noch weitere ältere Menschen gleichlautende Anrufe bekommen könnten. Deshalb wird aus aktuellem Anlass nochmals vor dieser besonders perfiden Betrugsmasche gewarnt. Personen, die einen solchen Anruf erhalten, sollten sich schnellstmöglich (Notruf 110) mit der Polizei in Verbindung setzen. Gleichzeitig weist die Polizei in diesem Zusammenhang nochmals darauf hin, dass Geldgeschäfte unter Familienangehörigen im Regelfall zeitlich nicht so dringend sind, dass eine unmittelbare Entscheidung am Telefon getroffen werden müsste. Solche wichtigen Entscheidungen werden am besten in der guten Stube in ruhiger Atmosphäre unter persönlicher Anwesenheit aller Beteiligten getroffen. Deshalb sollte man sich am Telefon niemals unter Druck setzen lassen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein
Georg Baum
Telefon: 0271 7099 1222
E-Mail: pressestelle.siegen-wittgenstein@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/siegen-wittgenstein

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein

Das könnte Sie auch interessieren: