Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein

POL-SI: Lederjackentrickbetrüger im Pech

Bad Laasphe (ots) - Ein Lederjackenbetrüger machte sich am Donnerstagmittag in Bad Laasphe in einem Discountermarkt in Bad Laasphe in der Ludwig-Koch-Straße an einen 80-jährigen Senior heran. Der Unbekannte - vermutlich ein Italiener - versuchte zunächst in der gewohnten Manier, das Vertrauen des 80-Jährigen zu gewinnen, suggerierte hierbei ein angebliches früheres gemeinsames Arbeitsverhältnis und bot dem alten Mann dann diverse Lederjacken zum Kauf bzw. als Geschenk an. Nachdem der 80-Jährige eingewilligt hatte und man gemeinsam die Wohnung des Seniors aufgesucht hatte, nahm das Schicksal doch noch eine gütliche Fügung. Eine Familienangehörige des Seniors bemerkte nämlich den ungewöhnlichen Besuch, wurde argwöhnisch und verwies den Betrüger schließlich kurzer Hand der Wohnung. Dieser räumte auch widerspruchslos seine angeblich hochwertigen Lederjacken wieder ein und verließ die Wohnung. Vor dem Haus stieg der Unbekannte dann in einen silberfarbenen Fiat mit italienischem Nationalitäten-Kennzeichen, in dem noch eine zweite Person saß.

Die Polizei warnt nochmals vor der geschilderten Masche. Insbesondere ältern Menschen wird daher zu entsprechender Vorsicht geraten. Niemand verschenkt hochwertige Lederjacken. Im Grunde geht es bei diesen "Geschäften" nur um eins: Den Profit des Täters! Und die betrogenen Opfer haben den Schaden und bleiben üblicherweise auf vollkommen minderwertiger Kleidung sitzen....

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein
Georg Baum
Telefon: 0271 7099 1222
E-Mail: pressestelle.siegen-wittgenstein@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/siegen-wittgenstein

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein

Das könnte Sie auch interessieren: