Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis mehr verpassen.

27.03.2020 – 11:59

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

POL-SU: Fahrradfahrer nach Verkehrsunfall schwer verletzt

Ruppichteroth (ots)

Ein 58-jähriger Fahrradfahrer aus Windeck ist am Donnerstagmittag (26.03.2020) bei einem Verkehrsunfall auf der Landstraße 317 (L317) in Höhe Ruppichteroth-Kammerich schwer verletzt worden. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Der mit einer gelben Warnweste und einem roten Fahrradhelm bekleidete Radfahrer war gegen 14.00 Uhr mit seinem Rennrad auf der L317 aus Eitorf kommend in Richtung der Ortslage Schönenberg unterwegs. In Höhe der Kreuzung zur Dorfstraße wurde ihm augenscheinlich die Vorfahrt von einer 41-jährigen Autofahrerin genommen. Die Frau aus Waldbröl befuhr die Dorfstraße aus Richtung Kammerich kommend und wollte die Kreuzung zur L317 geradeaus in Richtung eines Forst- und Landwirtschaftlichen Wegs in Richtung Bornscheid überqueren. Dabei missachtete sie die, durch Verkehrszeichen geregelte, Vorfahrt des von links kommenden Fahrradfahrers. Der 58-Jährige wurde von dem blauen Kleinwagen der 41-Jährigen erfasst und schwer verletzt in ein angrenzendes Feld geschleudert. Das Rennrad des Mannes brach durch die Aufprallwucht in zwei Teile. Ersthelfer kümmerten sich bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes um den ansprechbaren Verletzten. Durch den alarmierten Notarzt wurde ein Rettungshubschrauber angefordert, der den 58-Jährigen ins Krankenhaus brachte. Die 41-jährige Autofahrerin wurde leicht verletzt, konnte nach ambulanter Behandlung vor Ort aber nach Hause. Sie gab an, den 58-Jährigen übersehen zu haben. (Bi)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Pressestelle

Telefon: 02241/541-2222
E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis, übermittelt durch news aktuell