Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

16.09.2019 – 12:29

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

POL-SU: Fahrgast im ICE vorläufig festgenommen

Siegburg (ots)

Heute Morgen (16.09.2019) gegen 07:00 Uhr ist ein 30-jähriger Mannheimer in Frankfurt/Main in den ICE in Richtung Köln eingestiegen. Der Mann setzte sich in ein Abteil der ersten Klasse. Kurz nachdem der Zug Frankfurt verlassen hatte wurde der 30-Jährige von einem Zugbegleiter kontrolliert und nach der Fahrkarte gefragt. Daraufhin griff der, wegen Eigentumsdelikten polizeibekannte, Mannheimer in seine Tasche und holte ein schwarzes Klappmesser heraus. Er hielt das Messer in der geöffneten Handfläche und gab an, dass er nicht kontrolliert werden möchte. Der 47-jährige Kontrolleur tat das einzig richtige und zog sich zurück. Er wandte sich an vier Polizeibeamte der Bundespolizei, die in Uniform im ICE auf der Heimreise waren. Der 30-Jährige Mannheimer weigerte sich den Polizisten das Messer auszuhändigen und seine Personalien preis zu geben. Daraufhin wurde er von den Bundespolizisten überwältigt und gefesselt. Das Messer nahmen die Beamten ihm trotz Widerstands auch weg. Am ICE Bahnhof Siegburg/Bonn übergaben die Bundespolizisten den vorläufig festgenommenen Mann an die Beamten der Polizeiwache Siegburg. Auf der Wache wurde der 30-Jährige von der Kriminalpolizei in Empfang genommen. Bei der Durchsuchung der Person wurde eine geringe Menge Drogen in seinen Taschen gefunden. Die Überprüfung des sichergestellten Messers ergab, dass es sich um ein erlaubnisfreies und damit legales Klappmesser handelte. Der Mannheimer wurde erkennungsdienstlich behandelt und zu den Vorwürfen befragt. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen kam er bis auf weiteres auf freien Fuß. Die Ermittlungen wegen des Verdachts der Nötigung, des Widerstandes, der Leistungserschleichung und des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz dauern an. (Bi)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Pressestelle

Telefon: 02241/541-2222
E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis, übermittelt durch news aktuell