Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

02.05.2019 – 12:35

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

POL-SU: Polizeieinsätze in der Nacht zum 1. Mai

Siegburg (ots)

Mit verstärkten Kräften war die Polizei Rhein-Sieg in der Nacht zum 1. Mai 2019 im Einsatz, um für Maßnahmen im Zusammenhang mit den traditionellen Maifeiern und sonstigen Aktivitäten gerüstet zu sein. Mit insgesamt 23 Einsätzen zwischen 20:00 Uhr und 06:00 Uhr hielt sich der Aufwand aber in Grenzen. Die häufigsten Einsätze gab es wegen Randalierern und Streitigkeiten. Die Einsatzzahlen sind im Vergleich zum Vorjahr leicht gesunken. Erwähnenswert ist ein Einsatz am 01.05.2019 gegen 01:15 Uhr bei einem Maifest auf dem Marktplatz in Troisdorf-Sieglar. Ein 19-Jähriger aus Troisdorf hatte laut Zeugen mehrere Gäste angepöbelt und war auch gegenüber Mitarbeitern des Sicherheitsdienstes aggressiv geworden. Von den anwesenden Polizisten erhielt der merklich alkoholisierte junge Mann einen Platzverweis, den er jedoch nicht befolgen wollte. Die Beamten führten ihn dann zwangsweise vom Gelände. Wenig später erschien er aber wieder auf der Veranstaltung und provozierte den Sicherheitsdienst am Zelteingang. Die erneut hinzu gerufenen Polizisten wurden dann von dem 19-Jährigen angegriffen und beleidigt. Er wurde nun zwangsweise in Gewahrsam genommen, wobei er sich heftig wehrte und letztlich in Handfesseln zur Wache gefahren werden musste. Verletzte gab es nicht. Den Rest der Nacht verbrachte der Troisdorfer in einer Gewahrsamszelle. Die Polizei leitete ein Strafverfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte ein. Zu einem Unfall im Zusammenhang mit einem Maibaumtransport kam es leider auch, obwohl die Polizei wie in jedem Jahr im Vorfeld gewarnt hatte. Eine Gruppe junger Männer war in Much auf einem Traktor mit Anhänger unterwegs. Sie hatten traditionell einen Maibaum in Marialinden aufgestellt und waren auf dem Rückweg über die Kreisstraße 11 in Richtung Much-Ort. Der 19-jährige Fahrer des Traktors transportierte vier Freunde hinten auf dem Anhänger. Als der Fahrer an der Kreuzung der Landstraße 312 angehalten hatte und wieder anfuhr, stürzte ein 19-jähriger Mucher, der auf der Bracke des Anhängers gesessen hatte, auf die Fahrbahn. Er zog sich mehrere Verletzungen, unter anderem auch Schnittwunden zu. Die Schnitte stammten von einer Bierflasche, die er in der Hand gehalten hatte. Ein alarmierter Notarzt versorgte ihn am Unfallort. Später wurde er im Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Auf den 19-jährigen Traktorfahrer, der keinen Alkohol getrunken hatte, kommt nun ein Strafverfahren zu.(Ri)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Pressestelle

Telefon: 02241/541-2222
E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis