Das könnte Sie auch interessieren:

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

11.02.2019 – 12:51

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

POL-SU: Mehrere Einbrüche in der Region

Troisdorf/Hennef (ots)

Im Laufe des letzten Wochenendes musste die Polizei im Rhein-Sieg-Kreis zu mehreren Einbruchstatorten in der Region. Am Samstagmittag (09.02.2019) wurden die Beamten zu einem Einfamilienhaus nach Troisdorf-Müllekoven gerufen. Die Täter hatten sich durch den Garten dem Haus in der Straße "Im Türchen" genähert und ein rückwärtiges Fenster zum Wohnzimmer aufgehebelt. Sie bewegten sich anschließend auf allen drei Etagen des Wohnhauses und stahlen Bargeld und Schmuck. Zur Flucht öffneten sie die Terrassentür und entkamen unerkannt. Der Wert der Beute ist noch nicht bekannt. Auch im Bereich der Hennefer Polizei kam es zu Wohnungseinbrüchen. Zwischen Freitagnachmittag (08.02.2019) und Sonntagnachmittag (10.02.2019) schlugen die Einbrecher in zwei in unmittelbarer Nähe zueinander gelegenen Häusern in Hennef-Geistingen zu. In beiden Fällen kamen die Täter durch die Gärten der beiden Einfamilienhäuser im Bereich der Kolpingstraße mit dem Ziel, durch die Terrassentüren in die Objekte einzusteigen. In einem Fall brachen sie die Tür auf, in dem anderen Fall misslang der Hebelversuch und die Täter schlugen die Scheibe der Terrassentür ein. Sie erbeuteten Goldschmuck und diverse Unterhaltungselektronik. Was alles fehlt, konnten die Bewohner der beiden Häuser noch nicht sagen. Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen rund um die Tatorte nimmt die Polizei in Troisdorf unter der Rufnummer 02241 541-3221, in Hennef unter der Durchwahl -3521 entgegen. (Bi)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Pressestelle

Telefon: 02241/541-2222
E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis