Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Inbetriebnahme eines Kaminofens löst Feuerwehreinsatz aus

Mönchengladbach-Hardterbroich-Pesch, 23.03.2019, 22:54 Uhr, Rheinstraße (ots) - Um 22:54 Uhr wurde der ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

05.12.2018 – 16:11

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

POL-SU: Öffentlichkeitsfahndung nach zwei Tatverdächtigen

POL-SU: Öffentlichkeitsfahndung nach zwei Tatverdächtigen
  • Bild-Infos
  • Download

Siegburg (ots)

Aufgrund eines richterlichen Beschlusses werden zwei Phantombilder zur Öffentlichkeitsfahndung freigegeben. Am 28.07.2018 gegen 03.00 Uhr trafen die beiden abgebildeten Tatverdächtigen auf ein 18 und 20 Jahre altes Pärchen, das sich in der Nähe eines Kaufhauses in der Kaiserstraße in Siegburg aufhielt. Der als TV1 bezeichnete Täter mit der Kappe holte eine Pistole aus der Tasche und bedrohte damit das Pärchen. Er forderte die Herausgabe von 40,- Euro Bargeld. Es kam zu einem Wortwechsel mit den Opfern und der mutmaßliche Täter hielt der 18-jährigen weiblichen Geschädigten die Pistole an die Schläfe. Der 20-jährige männliche Geschädigte ging den Tatverdächtigen daraufhin körperlich an und es löste sich unmittelbar neben dem Kopf der jungen Frau ein Schuss aus der schwarzen Pistole. Sie wurde dadurch glücklicherweise nicht verletzt. Der Tatverdächtige schlug den 20-Jährigen nieder und flüchtete mit dem als TV2 bezeichneten Tatverdächtigen ohne Kappe, der selbst nicht aktiv ins das Geschehen eingegriffen hatte, ohne Beute über die Grimmelsgasse weiter in unbekannte Richtung. Der männliche Geschädigte wurde leicht verletzt. Ob es sich um eine scharfe Schusswaffe gehandelt hatte, ist unklar. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verdachts der schweren räuberischen Erpressung gegen die beiden Unbekannten. Sie werden als 160-165cm große und 18 bis 20 Jahre alte Männer mit normaler Statur beschrieben. Der Täter mit der Schusswaffe sprach akzentfrei Deutsch. Hinweise zur Identität oder zum Aufenthaltsort der beiden Tatverdächtigen nimmt die Polizei in Siegburg unter der Telefonnummer 02241 541-3121 entgegen. (Bi)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Pressestelle

Telefon: 02241/541-2222
E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung