Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DH: --- Durchsuchungen der Polizei in der Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen - Diebstahl von Holzbänken aus Kindertagesstätte in Borstel ---

Diepholz (ots) - Bassum - Verkehrsunfall Am Donnerstag, den 17.01.2019, gegen 08:30 Uhr, befuhr ein ...

POL-OG: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg - Oberkirch - Mutmaßliche Amphetaminküche ausgehoben

Oberkirch (ots) - Beamten der Kripo Offenburg ist ein Schlag gegen einen mutmaßlichen Dealer geglückt. Der ...

POL-BI: Vermisste Person: 26-Jähriger zuletzt in Oerlinghausen gesehen

Bielefeld (ots) - CB / Bielefeld / Gadderbaum / Detmold / Oerlinghausen - Seit Mittwochmittag, den 16.01.2019 ...

29.08.2018 – 01:13

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

POL-SU: Schwerer Verkehrsunfall auf der Landstraße 352 Höhe Feld

Much (ots)

Am Dienstagabend kam es gegen 19.00 Uhr auf der Landstraße 352 zwischen Brackemich und Wohlfahrt zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem eine 83jährige Frau schwer verletzt wurde.

Zwei Sportwagenfahrer aus Morsbach (53 und 55 Jahre alt) waren auf der L352 aus Richtung Neunkirchen-Seelscheid kommend in Richtung Much unterwegs. Ausgangs einer scharfen Linkskurve kam den beiden Fahrzeugen ein Feldhäcksler entgegen, der aufgrund seiner Breite auch die Gegenfahrbahn nutzte. Nach ersten Feststellungen konnte der 53jährige Fahrer aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit nur noch nach rechts lenken, wo er von der Fahrbahn abkam. Das Fahrzeug durchfuhr einen Seitengraben und erfasste dann eine 83jährige Fahrradfahrerin aus Much, die in Richtung Much unterwegs war. Die Frau wurde auf die Fahrbahn geschleudert. Der PKW kam erst nach fast 200 m zum Stillstand.

Die schwerverletzte Frau wurde nach Erstversorgung durch die Rettungskräfte mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik verbracht. Nach letzten Erkenntnissen besteht keine Lebensgefahr.

Der zweite Sportwagenfahrer konnte sein Fahrzeug rechtzeitig abbremsen. Nach Zeugenangaben waren beide Wagen mit hoher Geschwindigkeit unterwegs. Zu den genauen Umständen dauern die Ermittlungen noch an. Im Unfallbereich ist die zulässige Geschwindigkeit auf 70km/h begrenzt. Zur Unfallaufnahme wurde die Unfallaufnahmegruppe der Polizei Siegburg hinzugezogen. Bis 00.10 Uhr wurde die Unfallstelle komplett gesperrt. Es kam zu Verkehrsbehinderungen. Beide Fahrzeuge wurden zu Beweissicherungszwecken sichergestellt, die Führerscheine der beiden Fahrer wurden beschlagnahmt. Der Gesamtschaden wird auf 16000 Euro geschätzt. Die weiteren Ermittlungen zu den Umständen werden durch das zuständige Verkehrskommissariat geführt.(Th.)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Pressestelle

Telefon: 02241/541-2222
E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis, übermittelt durch news aktuell