Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

POL-SU: Minderjährige Straftäter beschäftigen Kreispolizeipolizeibehörde

Sankt Augustin/Hennef (ots) - Ein wegen eines Einbruchs tatverdächtiger 15-Jähriger und ein gerade 15 Jahre alt gewordener mutmaßlicher Drogendealer beschäftigten am Wochenende die Beamten der Polizeiwachen Sankt Augustin und Hennef. Eine Zeugin alarmierte in der Samstagnacht (14.07.2018) gegen 04.50 Uhr die Polizei Sankt Augustin, weil sie verdächtige Geräusche aus dem Vereinsheim des SV Menden an der Fritz-Schröder-Straße in Sankt Augustin vernahm. Bereits im Eingangsbereich des Vereinsheims konnten die Polizisten zwei mutmaßliche Täter, einen 15-jährigen Siegburger und einen 19-jährigen Sankt Augustiner, festnehmen. Die beiden Tatverdächtigen hatten den Zaun zum Vereinsgelände überklettert und anschließend mit einem Stein eine Glasscheibe zum Schankraum des Vereinsheims eingeschlagen. Der 19-jährige zog sich beim Hineinklettern eine Schnittverletzung zu und musste im Krankenhaus behandelt werden. Erbeutet hatten die beiden Einbrecher nichts. Sie richteten jedoch einen Sachschaden von rund 2000,- Euro an. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden die Tatverdächtigen von ihren Eltern auf der Polizeiwache abgeholt. Die Polizei ermittelt nun gegen den bislang nicht polizeibekannten 15-Jährigen und seinen Mittäter, der zwar polizeiliche Erkenntnisse, jedoch nicht im Bereich der Eigentumskriminalität hat, wegen des Verdachts des besonders schweren Einbruchsdiebstahls. Einen gerade 15 Jahre alten Hennefer griffen die Beamten der Polizei Hennef am frühen Sonntagabend (15.07.2018) gegen 18.20 Uhr auf der Siegstraße auf. Die Polizisten waren auf dem Weg zur Kläranlage, da sich dort "kiffende" Jugendliche aufhalten sollten. Auf der Anfahrt fielen ihnen schon der 15-Jährige und sein 17-jähriger Begleiter auf, die mutmaßlich zu der gemeldeten Personengruppe gehörten. Schon bei der Ansprache nahmen die Beamten einen deutlichen Cannabisgeruch war. Die beiden Personen wurden nun genauer kontrolliert. In der Umhängetasche des 15-Jährigen fanden die Beamten fünf verkaufsfertige Beutel Marihuana. Bei seinem Begleiter fanden die Polizisten nichts Verdächtiges. Der 15-Jährige musste mit zur Polizeiwache und wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen den Eltern übergeben. Die Beutel mit dem Rauschmittel wurden sichergestellt. Die Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts des illegalen Handels mit Betäubungsmitteln. (Bi) Folgen Sie uns auch auf Facebook unter @polizei.nrw.su oder Twitter unter polizei_nrw_su.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Pressestelle

Telefon: 02241/541-2222
E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: