Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

POL-SU: Zwei Schwerverletzte nach Unfall mit wechselndem Wild

Much (ots) - Zwei junge Frauen auf einem Leichtkraftrad sind am Dienstagmorgen (05.06.2018) gegen 07.40 Uhr bei einem Zusammenstoß mit einem wechselnden Wildschein schwer verletzt worden. Das Geschwisterpaar (beide 17 Jahre alt aus Much) war gemeinsam auf einem roten Moped auf der Landstraße 352 (L352) aus Richtung Much-Stompen kommend in Richtung der Ortschaft Wohlfarth unterwegs. Nach Zeugenangaben sind unmittelbar vor den beiden Zweiradfahrerinnen zwei Wildschweine aus dem angrenzenden Wald auf die Fahrbahn gelaufen. Einem Wildschein konnte die Fahrerin des Leichtkraftrades noch ausweichen, bevor sie dem zweiten Wildschein in die Seite fuhr. Die beiden Mädchen wurden auf die Fahrbahn geschleudert und blieben dort schwer verletzt liegen. Bis zum Eintreffen des Notarztes und des Rettungsdienstes kümmerten sich die Zeugen um die verletzten 17-Jährigen. Mit einem Rettungshubschrauber wurde ein zweiter Notarzt eingeflogen, um die Versorgung der jungen Frauen an der Unfallstelle zu gewährleisten. Die beiden Schwestern wurden anschließend in umliegende Krankenhäuser gebracht. Das Wildschwein, ein circa 50-60 Kg schwerer Keiler, konnte vom zuständigen Jäger nahe der Unfallstelle verendet gefunden werden. Während des Notarzteinsatzes und der anschließenden Unfallaufnahme war die L352 bis 10.00 Uhr gesperrt. (Bi)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Pressestelle

Telefon: 02241/541-2222
E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: