Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

POL-SU: Fahrer wird bei Alleinunfall auf der L147 lebensgefährlich verletzt

Windeck (ots) - Am Dienstagmorgen, dem 05.06.2018 um 00:05 Uhr wurde die Polizeileitstelle, durch einen Verkehrsteilnehmer, über Notruf informiert, dass es auf der L147 in Windeck zwischen Rosbach und Landesgrenze zu Rheinland-Pfalz einem schwerer Unfall gekommen sei. Sofort wurden Kräfte des Rettungsdienstes, der Feuerwehr und der Polizeiwache Eitorf zum Unfallort entsandt. Nach ersten Ermittlungen befuhr ein 26jähriger Euskirchener die L147 aus Rosbach kommend in Richtung Weyerbusch/Rlp. Wahrscheinlich aufgrund zu hoher Geschwindigkeit kam der Fahrer in einer scharfen Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab, riss ein Verkehrsschild um und kam im Wald zum Stehen. Bei dem Unfall wurde er lebensgefährlich verletzt. Er musste durch die Feuerwehr, unter medizinischer Erstversorgung durch einen Notarzt, aus dem Unfallfahrzeug befreit werden und wurde anschließend in eine Schwerpunktlinik gebracht. Derzeit gibt es keinen Hinweis auf die Beteiligung eines anderen Verkehrsteilnehmers. Da bei dem Fahrer in der Atemluft Alkohol festgestellt wurde, haben die Beamten eine Blutprobe angeordnet. Der Sachschaden wird auf ca. 5000 EUR geschätzt. Es kam, durch die Unfallaufnahme, zu keinen nennenswerten Verkehrsstörungen. (DS)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Pressestelle

Telefon: 02241/541-2222
E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: