Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

POL-SU: Falscher Handwerker bestiehlt Seniorin

Siegburg (ots) - Am 24.05.2018 gegen Mittag klingelte ein Unbekannter an der Wohnungstür einer 89-jährigen Frau in der Siegburger Carlstraße. Als die Seniorin öffnete, gab der Mann an, es gäbe Probleme mit dem Wasserdruck in dem Mehrfamilienhaus und er müsse im Bad den Wasserdruck prüfen. Die Bewohnerin ließ den Fremden ein und begab sich mit ihm ins Bad. Dort probierte er immer wieder die Wasserhähne aus und telefonierte dabei mit einem "Kollegen". Nach einigen Minuten verabschiedete sich der vermeintliche Handwerker. Später stellte die 89-Jährige fest, dass in ihrem Schlafzimmer mehrere Schubladen offen standen und Schmuck sowie Münzen im Wert von mehreren hundert Euro fehlten. Sie war Opfer von Trickdieben geworden. Bei dieser Masche wird das Opfer von dem falschen Handwerker abgelenkt, während ein Mittäter sich aus dem Treppenhaus in die Wohnung schleicht und nach Wertsachen sucht. Der falsche Handwerker wird als etwa 50-jähriger Mann mit untersetzter Figur und dunklen nach hinten gekämmten Haaren beschrieben. Er ist etwa 170 cm groß und trug einen dunklen Anorak und eine Brille mit schwarzem Gestell. Hinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 02241 541-3121 entgegen.(Ri) So schützen Sie sich gegen Trickbetrug und Trickdiebstahl an der Haustür: Erstes Ziel der Täter ist: Sie wollen eingelassen werden, damit sie mit dem Opfer allein sind. Dann brauchen sie keine Zeugen und keine Hilfe für das Opfer zu befürchten. Insbesondere ältere Menschen sollten von ihren Angehörigen vor Trickdieben an der Tür gewarnt werden.

   - Sehen Sie sich Besucher vor dem Öffnen der Tür an (Türspion, 
     Blick aus dem 

Fenster). Wenn Sie die Möglichkeit dazu haben, nutzen Sie die Türsprechanlage.

   - Öffnen Sie die Haus- oder Wohnungstür nicht, wenn Unbekannte 
     geklingelt 

haben.

   - Bieten Sie bei einer angeblichen Notlage an, selbst Hilfe 
     anzufordern oder das 

Gewünschte (Schreibzeug, Wasser) holen zu gehen. Lassen Sie dabei die Haus- /Wohnungstür geschlossen.

   - Nehmen Sie nichts für Nachbarn ohne deren Ankündigung oder 
     Auftrag entgegen.
   - Ziehen Sie bei unbekannten Besuchern Angehörige oder Nachbarn 
     hinzu oder 

bestellen Sie sie zu einem späteren Termin, wenn eine Vertrauensperson anwesend ist.

   - Wehren Sie sich gegen zudringliche Personen energisch (machen 
     Sie laut auf 

sich aufmerksam, um Hilfe zu erhalten, zeigen Sie abweisende Gestik und Mimik).

   - Wenden Sie sich an die Polizei, wenn Sie befürchten, Opfer einer 

Straftat zu werden: Notruf 110

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Pressestelle

Telefon: 02241/541-2222
E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: