Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

POL-SU: Ein Schwerverletzter bei Unfall im Siegtal

Hennef (ots) - Am 15.03.2018 gegen 16:30 Uhr kam es zu einem schweren Verkehrsunfall im Siegtal, auf der Landstraße 333, nahe der Ortslage Hennef-Stein. Zwei Personen wurden dabei schwer verletzt. Nach momentanem Stand der Ermittlungen war ein 59-jähriger Eitorfer in einem silberfarbenen Opel von Hennef in Richtung Eitorf unterwegs. Nach einer Rechtskurve, kurz hinter der Ortslage Hennef-Stein überholte der Eitorfer offenbar mehrere Pkw. Zuletzt wollte er einen Ford Fiesta überholen, in dem ein 61-jähriger Hennefer als Fahrer und eine 49-jährige Hennerferin als Beifahrerin unterwegs waren. Dann stellte der Eitorfer fest, dass aus Richtung Eitorf Gegenverkehr kam und versuchte wieder nach rechts einzuscheren. Dabei touchierte er sowohl den entgegenkommenden Opel, in dem ein 20-jähriger Siegburger saß, als auch den Ford Fiesta. Der Ford geriet durch den Anstoß außer Kontrolle und wurde nach links von der Fahrbahn geschleudert. Der Wagen rutschte einen kleinen Hang hinunter, überschlug sich und blieb in einer Wiese entlang der Sieg auf dem Dach liegen. Beide Insassen des Ford wurden schwer verletzt. Die anderen Beteiligten blieben unverletzt. Zwei Rettungswagen und ein Rettungshubschrauber mit Notärztin wurden angefordert. Der Helikopter landete auf der angrenzenden Siegwiese. Nach der Erstversorgung an der Unfallstelle konnten die Verletzen in den Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Lebensgefahr bestand nicht. Der Fiesta musste aus der Wiese geborgen und mit Totalschaden abtransportiert werden. Die anderen Fahrzeuge waren leicht beschädigt und blieben fahrbereit.(Ri)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Pressestelle

Telefon: 02241/541-2222
E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: