Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

POL-SU: Fehler beim Rückwärtsfahren - eine Leichtverletzte

Neunkirchen-Seelscheid (ots) - Durch einen Fehler beim Rückwärtsfahren hat ein 52-jähriger Neunkirchen-Seelscheider am Mittwoch (21.02.2018) gegen 16.30 Uhr auf der Ohlenhohnstraße in Neunkirchen-Seelscheid einen Verkehrsunfall verursacht, bei dem eine Person leicht verletzt wurde und ein Sachschaden von circa 9000,- Euro entstanden ist. Der Ford-Fahrer fuhr rückwärts von einem Parkplatz auf die Ohlenhohnstraße und übersah dabei den Wagen einer 48-Jährigen. Die Frau aus Neunkirchen-Seelscheid war mit ihrem Land Rover Geländewagen auf der Ohlenhohnstraße in Richtung der Hauptstraße unterwegs. Der 52-Jährige prallte mit dem Heck seines Fords gegen die Hinterachse des Land Rovers, der daraufhin nach rechts von der Fahrbahn abkam. Der Wagen beschädigte zwei am rechten Fahrbahnrand geparkte Autos, einen BMW und einen Audi. Nach der Kollision klagte die 48-Jährige über Schmerzen, eine ärztliche Behandlung an der Unfallstelle war jedoch nicht erforderlich. (Bi)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Pressestelle

Telefon: 02241/541-2222
E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: