Das könnte Sie auch interessieren:

POL-BO: Schlag gegen Drogenhändler in Bochum: Sieben Tatverdächtige festgenommen - 13 Kilogramm Marihuana beschlagnahmt

Bochum (ots) - Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft und der Polizei Bochum Nach intensiven ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

POL-MA: Wiesloch: 30-jährige Ulrike W. vermisst; Öffentlichkeitsfahndung mit Lichtbild; Pressemitteilung Nr. 4

Wiesloch (ots) - Mit einem Lichtbild fahndet die Polizei nach der 30-jährigen Ulrike W. Die Frau wird seit ...

19.01.2018 – 13:23

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

POL-SU: Fahrraddieb bringt eigenes Vorderrad mit

Hennef (ots)

Ein Zeuge beobachtete gestern Nachmittag (18.01.2018) gegen 16.15 Uhr einen Verdächtigen, der sich an einem Fahrrad zu schaffen machte, das an einem Fahrradständer in Höhe des Ärztehauses an der Humperdinckstraße in Hennef angekettet war. Der circa 25-30 Jahre alte Tatverdächtige demontierte das angeschlossene Vorderrad des abgestellten Fahrrades und ersetzte es durch ein mitgebrachtes Vorderrad. Anschließend fuhr er mit dem lilafarbenen Tourenrad der Marke Carver durch die Unterführung in Richtung Innenstadt davon. Das Originalvorderrad blieb angekettet am Fahrradständer zurück. Die Eigentümerin des Fahrrades konnte zwischenzeitlich ermittelt werden und gibt den Wert des Rades mit rund 1000,- Euro an. Die Polizei sucht Zeugen, die den Verdächtigen, der vermutlich ein einzelnes Fahrradvorderrad dabei hatte, gesehen haben. Nach Zeugenangaben hat der Täter eine sportlich, schlanke Statur. Er war bekleidet mit einer schwarzen Hose, einer schwarzen Jacke und einer schwarzen Mütze mit einem grauen Rand. Zudem führte er einen schwarzen Rucksack mit grauen Applikationen mit sich. Eine unbekannte Zeugin hatte den Täter bei seiner Tat angesprochen. Geantwortet hatte der Unbekannte in deutscher Sprache mit osteuropäischen Akzent. Hinweise zur Person oder zum Verbleib des Fahrrades an die Telefonnummer 02241 541-3521. (Bi)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Pressestelle

Telefon: 02241/541-2222
E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis