Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

POL-SU: Eine leichtverletzte Autofahrerin durch einen Fehler beim Fahrstreifenwechsel

Lohmar (ots) - Am Dienstag (14.11.2017) gegen 18.30 Uhr fuhr ein 73-jähriger Autofahrer aus Siegburg mit seinem schwarzen Ford auf der Bundesstraße 484 in Richtung Lohmar-Ort. An der Kreuzung zur Bundesstraße 507/ Landstraße 288 bemerkte der Siegburger, dass er sich mit seinem Auto auf der falschen Richtungsfahrbahn befand, da er auf die Autobahn A3 in Richtung Frankfurt fahren wollte. Er wechselte nach links auf die entsprechende Fahrspur, offensichtlich ohne auf den von hinten folgenden Verkehr zu achten. Dabei kollidierte sein Ford mit dem Wagen einer 64-jährigen Frau aus Urbach. Der graue Toyota der Fahrerin prallte gegen den Mast der Ampelanlage. Dabei wurde die 64-Jährige leicht verletzt und musste im Rettungswagen erstversorgt werden. Anschließend kam die Verletzte in ein Krankenhaus. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf rund 6500,- Euro geschätzt. (Bi)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Pressestelle

Telefon: 02241/541-2222
E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: