Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

12.09.2017 – 17:13

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

POL-SU: Drogenfund nach umfangreichen Ermittlungen

POL-SU: Drogenfund nach umfangreichen Ermittlungen
  • Bild-Infos
  • Download

Windeck (ots)

Die Siegburger Drogenfahnder erhielten Ende 2016 von einem Anwohner den Hinweis, dass in einem Wohnhaus in einem Windecker Ortsteil eine Drogenplantage betrieben werden soll. Bei der Durchsuchung des Objektes fanden die Ermittler eine "Indoorplantage" mit insgesamt 115 Cannabispflanzen vor. Die Plantage wurde abgebaut und sichergestellt. Vor Ort kamen die Beamten einem 39 und 40-jährigen Bruderpaar auf die Schliche, die vermutlich Betreiber der Plantage und Eigentümer des Hauses waren. Mit Hilfe von Polizisten aus dem Rheinisch-Bergischen-Kreis konnten die Tatverdächtigen dann am Donnerstagmittag (08.09.2017) in ihrer Wohnung in Wermelskirchen vorläufig festgenommen und nach Siegburg überstellt werden. In dem Objekt in Windeck und an der Wohnanschrift in Wermelskirchen fanden die Drogenfahnder insgesamt circa 8,4 kg Amphetamine, knapp 0,5 kg Haschisch und rund 19 kg Marihuana. Die Drogen, die einen Straßenverkaufspreis von rund 250000,- Euro haben, wurden, ebenso wie ein kleiner fünfstelliger Bargeldbetrag, sichergestellt. Weitere Fundstücke waren eine Schreckschusspistole und ein Baseball-Schläger. Die beiden Tatverdächtigen wurden einem Haftrichter vorgeführt, der gegen beide Haftbefehl erließ. Einer der Verdächtigen kam in Untersuchungshaft, der Haftbefehl des Bruders wurde unter Auflagen zunächst außer Vollzug gesetzt. Der Inhaftierte ist der Polizei wegen Drogendelikten bereits bekannt. (Bi)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Pressestelle

Telefon: 02241/541-2222
E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis