Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

18.08.2017 – 13:51

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

POL-SU: Täter mit Trickdiebstahl erfolgreich

Sankt Augustin (ots)

Am 14.08.2017 gegen 11:00 Uhr klingelten zwei unbekannte Männer an der Wohnungstür einer 75-jährigen Frau im Sankt Augustiner Birkenweg. Die Männer in Arbeitskleidung teilten mit, es habe auf einer nahe gelegenen Baustelle einen Wasserrohrbruch gegeben und man müsse alle Leitungen im Haus kontrollieren. Die Männer hantierten an sämtlichen Wasserhähnen in Küche und Bad und lenkten die Bewohnerin ab, indem sie sie baten, den Schrank unter der Spüle auszuräumen. Nachdem die Männer gegangen waren, stellte die 75-Jährige fest, dass Schmuckstücke im Wert von mehreren hundert Euro aus ihrem Schlafzimmer gestohlen worden waren. Erst Tage später informierte sie die Polizei. Die Frau war Opfer des altbekannten "Wasserwerkertricks" geworden, der genau in der geschilderten Weise funktioniert. Unter dem Vorwand, Leitungen kontrollieren zu müssen, verschaffen sich ein oder mehrere Täter Zutritt in die Wohnungen meist älterer Menschen. Während einer Ablenkung des Opfers wird dann gezielt Bargeld oder Schmuck gestohlen. Die Polizei rät in solchen Fällen immer den angeblichen Anlass zu überprüfen, bevor man Personen einlässt. Die Fremden sollten eine Firma oder Organisation (z.B. Stadtwerke) benennen können, von der sie beauftragt wurden und bei der man die Legitimation telefonisch klären kann. Auf keinen Fall sollten Fremde sich unbeobachtet in der Wohnung aufhalten. Dazu kann man z.B. eine Vertrauensperson aus der Nachbarschaft hinzuziehen. Im Zweifel sollten Betroffene unter Tel.: 110 die Polizei informieren. Im aktuellen Fall trugen sie Täter graue und blaue Arbeitskleidung. Beide sind etwa 170 cm groß. Einer hat eine kräftige Statur und dunkle kurze Haare sein Alter wird auf etwa 25 Jahre geschätzt. Der Mittäter hat eine unauffällige Statur und mittelblonde kurze Haare. Er soll ca. 30 Jahre alt sein. Hinweise an die Polizei unter Tel.: 02241 541-3321.(Ri)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Pressestelle

Telefon: 02241/541-2222
E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis