Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

POL-SU: Führerschein nach Verkehrsunfall sichergestellt

Lohmar (ots) - Am gestrigen Nachmittag (31.07.2017) gegen 16.00 Uhr kam es im Kreisverkehr Hauptstraße/Bachstraße/Auelsweg in Lohmar zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine 36-jährige Troisdorferin leicht verletzt wurde. Die junge Frau war mit ihrem VW Passat auf der Hauptstraße von Siegburg kommend in Richtung Donrather Dreieck unterwegs. Sie fuhr in den Kreisverkehr ein und kurz bevor sie ihn verließ, fuhr ihr ein 49-jähriger Lohmarer mit seinem Skoda ins das Heck ihres Autos. Der Lohmarer war aus der Bachstraße in den Kreisverkehr eingefahren und hatte den Vorrang der Passat-Fahrerin missachtet. Die beiden Unfallbeteiligten hielten am Fahrbahnrand der Hauptstraße an. Der Troisdorferin fiel auf, dass ihr Unfallgegner offensichtlich unter Alkoholeinfluss stand. Als sie die Polizei benachrichtigen wollte, setzte sich der 49-Jährige in seinen Wagen und fuhr davon. Weit kam er jedoch nicht, da er nur wenige Meter weiter von einer Polizeistreife im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle gestoppt wurde. Als die Beamten per Funk die Personalien des Mannes überprüfen wollten, rief die Einsatzleitstelle gerade zur Fahndung nach dem flüchtigen Verkehrsteilnehmer auf, die dann postwendend eingestellt werden konnte. Ein Alkotest bei dem Lohmarer ergab einen Wert von rund 1,7 Promille. Er wurde mit zur Wache nach Siegburg genommen, wo er eine Blutprobe abgeben musste. Seinen Führerschein stellten die Polizisten sicher. Die leicht verletzte Troisdorferin suchte selbständig einen Arzt auf. Der Sachschaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf circa 2000,- Euro. (Bi)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Pressestelle

Telefon: 02241/541-2222
E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: