Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

POL-SU: Wohnungseinbrecher auch am hellen Tag unterwegs

Troisdorf, Niederkassel, Hennef (ots) - Am 13.07.2017 wurden in verschiedenen Orten insgesamt vier Wohnungseinbrüche und Einbruchsversuche gemeldet. In der Straße "Mariengrund" in Niederkassel gingen Einbrecher im Verlauf der Morgenstunden oder frühen Nachmittagsstunden gleich zwei Häuser an. An einem Einfamilienhaus versuchten sie zunächst mit zwei Pflastersteinen ein rückwärtiges Fenster einzuwerfen. Dies gelang nicht und die Täter rammten dann einen Holzpfahl durch die Mehrfachverglasung. Auch mit dieser Methode gelangten sie nicht in das Haus und mussten unverrichteter Dinge abziehen. Der Sachschaden wird mit rund 1500,- Euro beziffert. Bei einem weiteren Einfamilienhaus in dieser Straße waren sie allerdings erfolgreich. Mit Steinen warfen sie die Glasfüllung der Terrassentür ein und durchsuchten sämtliche Schränke nach Beute. Mit Bargeld und Schmuck von noch unbekanntem Wert flüchteten sie vom Tatort. Im Lärchenweg in Troisdorf-Spich brachen Unbekannte in den Mittags- oder Nachmittagsstunden in eine Doppelhaushälfte ein. Um auf das Grundstück zu gelangen, hebelten sie eine Holztor der Umfriedung auf und brachen durch ein Küchenfenster ein. Die Täter durchsuchten alle drei Etagen des Hauses und fanden schließlich Uhren und Schmuck als Beute. In Hennef-Geistingen verschreckte offenbar eine Alarmanlage die Einbrecher an einem freistehenden Einfamilienhaus. Kurz vor Mittag hatten Anwohner die Polizei wegen einer heulenden Hausalarmanlage gerufen. Die Beamten stellten fest, dass Täter an dem Haus ein Toilettenfenster aufgebrochen hatten, was den Alarm ausgelöst hatte. Die Täter waren geflüchtet, ohne ins Haus zu gelangen. Die Polizei rät, wachsam zu sein und verdächtige Personen oder Fahrzeuge der Polizei unmittelbar zu melden. Auch in der Sommerzeit sind Einbrecher am Werk. Interessierte können kostenlose Beratungen der Polizei zum Einbruchschutz unter Tel.: 02241 541-4777 vereinbaren. Hinweise zu den geschilderten Taten nimmt die Polizei unter Tel.: 02241 541-3521 für Hennef und unter Tel.: 02241 541-3221 für Niederkassel und Troisdorf entgegen.(Ri)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Pressestelle

Telefon: 02241/541-2222
E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: