Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

30.05.2017 – 00:30

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

POL-SU: Sprengstoffeinsatz in Hennef beendet

Hennef (ots)

Nachdem es am 29.05.2017 in Hennef vor einem Einfamilienhaus in der Straße "An der Obstwiese" mehrere Explosionen von alten Kriegsgranaten gegeben hatte und eine Garage in Brand geraten war, entdeckten die Einsatzkräfte weitere Kriegsmunition in der ausgebrannten Garage. Sprengstoffexperten der Bundespolizei und des Landeskriminalamtes mussten Teile der aufgefunden Munition auf einem freien Feld kontrolliert sprengen, um weitere Gefahren auszuschließen. Gegen den vorläufig festgenommenen 51-jährigen Hausbewohner wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Verstößen gegen das Sprenggesetz und des Verdachts von fahrlässigem Herbeiführen einer Explosion sowie möglichen Verstößen gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz eingeleitet. Gegen 23:15 Uhr konnten sämtliche Sperrungen der Zufahrtstraßen sowie der Bahnlinie und der Autobahn 560 aufgehoben werden. Die Bewohner konnten wieder in ihre Häuser zurück und der Strom für das Viertel wieder eingeschaltet werden. Die Ermittlungen vor Ort sowie im angrenzenden Wohnhaus werden Brandexperten mit Hilfe einer Tatortgruppe des Landeskriminalamtes weiterführen. Im Einsatz waren mehr als 75 Polizeikräfte, dazu die Feuerwehren, das Technische Hilfswerk, zahlreiche Hilfsorganisation und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt Hennef.(Ri)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Pressestelle

Telefon: 02241/541-2222
E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis