Das könnte Sie auch interessieren:

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

FW-GL: Vier Feuerwehreinsätze innerhalb von zwei Stunden

Bergisch Gladbach (ots) - Ein unruhiger Nachmittag liegt hinter den haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräften ...

POL-ME: An Bushaltestelle: Jugendliche verprügeln 20-jährigen Monheimer - Monheim - 1905085

Mettmann (ots) - Am Mittwoch (15. Mai 2019) hat eine Gruppe von acht bis zehn Jugendlichen an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

22.12.2016 – 12:53

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

POL-SU: Einbrecher am Werk

Siegburg (ots)

Gestern (21.12.2016) kam es in Hennef zu drei Wohnungseinbrüchen. In der Straße "Am Bödinger Hof" stiegen die Täter durch die Terrassentür ein und durchsuchten zwei Schlafzimmer im Haus. Sie stahlen Fotokameras und Objektive. Auch das Nachbarhaus wurde von den Einbrechern angegangen. Offensichtlich hatten die Täter ein Fenster aufgebrochen. Ob etwas gestohlen wurde, konnte die Hausbewohner noch nicht sagen. Bei dem Einbruch in ein Einfamilienhaus am "Kantelberg" hatten die Einbrecher zunächst versucht, ein Badezimmerfenster aufzubrechen. Da dies nicht gelang, brachen sie die Terrassentür auf und gingen ins Haus. Aus einem Kinderzimmer wurden die Ersparnisse des Sohnes gestohlen. Sachdienliche Hinweise zu den Einbrüchen nimmt die Polizei in Hennef unter der Rufnummer 02241 541-3521 entgegen. Auch in Lohmar am "Höngesberg" waren Einbrecher am Werk. Hier machten sich die Täter am rückwärtigen Wohnzimmerfenster zu schaffen. Die Täter hatten ihre Beute, eine Spielekonsole, zum Abtransport bereitgestellt, ließen die Beute jedoch aus unbekannten Gründen zurück. Eventuell wurde sie von den heimkehrenden Hausbewohnern gestört. Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben, werden gebeten, ihre Feststellungen der Polizei Siegburg unter der Telefonnummer 02241 541-3121 mitzuteilen. (Bi)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Pressestelle

Telefon: 02241/541-2222
E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung