Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis mehr verpassen.

31.10.2016 – 12:13

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

POL-SU: Pkw-Fahrer wegen Handynutzung verunglückt

Lohmar (ots)

Am 30.10.2016 gegen 01:00 Uhr meldete ein Taxifahrer einen Verkehrsunfall in Lohmar auf der Bundesstraße 484, nahe der BAB-Auffahrt zur A3. Zum Unfallhergang konnte ermittelt werden, dass ein 20-Jähriger aus Sankt Augustin mit seinem VW Polo von Lohmar in Richtung Siegburg unterwegs war. Als er eine Nachricht auf seinem Smartphone erhielt und diese lesen wollte, verlor er die Kontrolle über seinen Pkw und schleuderte in die Baustellenabsperrung an der BAB-Überführung. Das Fahrzeug drehte sich um die eigene Achse, durchbrach mehrere Baustellenbaken und prallte schließlich in die Mittelleitplanke der Bundesstraße. Der Fahrer blieb äußerlich unverletzt, musste jedoch wegen eines Schocks im Rettungswagen ins Krankenhaus gefahren werden. Sein Pkw wurde mit Totalschaden abtransportiert. Die Polizei warnt aus diesem Anlass erneut vor der verbotenen Handynutzung am Steuer (60,- Euro Bußgeld und 1 Punkt im Zentralregister). Keine Nachricht kann so wichtig sein wie das Leben. Wer bei 50 km/h auf sein Smartphone schaut, ist rund 14 Meter pro Sekunde im Blindflug unterwegs und gefährdet damit sich und andere.(Ri)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Pressestelle

Telefon: 02241/541-2222
E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis