Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

31.03.2016 – 15:52

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

POL-SU: Polizist bei Verkehrskontrolle schwer verletzt

Ruppichteroth (ots)

Heute Nacht (31.03.2016) gegen 00.30 Uhr ist ein 50-jähriger Polizist der Polizeiwache Eitorf beim Anhalten eines Motorrollerfahrers in Ruppicheroth schwer verletzt worden. Einer Polizeistreife war der Motorrollerfahrer kurz zuvor auf der Brölstraße aufgefallen und die Beamten wollten ihn kontrollieren, da er ihnen verdächtig vorkam. Trotz Blaulicht und Anhaltezeichen setzte der Zweiradführer seine Fahrt fort und versuchte den Streifenwagen "abzuschütteln". Er fuhr über einen Supermarktparkplatz und flüchtete in Richtung der Eitorfer Straße. An der Einmündung zur Straße "Im Höllchen" wollte der Rollerfahrer wenden. Der Streifenwagen versperrte jedoch den Weg und der 50 Jahre alte Eitorfer Polizeibeamte sprang aus dem Fahrzeug und lief zum Flüchtigen. Er ergriff das Heck des Motorrollers. Der Fahrer des Rollers gab daraufhin Gas und der Polizist kam zu Fall, als er seinen Griff vom Heck lösen musste. Dabei verletzte er sich schwer an den Beinen und musste zu weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Er war anschließend nicht mehr dienstfähig. Der Motorrollerfahrer flüchtete mit seinem Fahrzeug über einen Fußgängerweg der Eitorfer Straße zurück in Richtung der Brölstraße. Die Fahndung nach dem Flüchtigen verlief bislang ohne Erfolg. Der Fahrer wird als circa 180cm großer Mann mit kräftiger Statur beschrieben und wirkte auf die Beamten wie jemand im Alter zwischen 30 und 40 Jahren. Er trug einen schwarzen Helm, eine dunkle Hose und eine orangefarbene Arbeitsjacke mit zwei Reflexionsstreifen im Brustbereich. Der Typ des Motorrollers ist bislang nicht bekannt, es handelte sich um ein dunkles Gefährt möglicherweise asiatischer Herkunft. Die Polizei in Eitorf sucht Zeugen, die Angaben zur flüchtigen Person oder dem Motorroller machen können. Sie werden gebeten, sich unter 02241 541-3421 zu melden. (Bi)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Pressestelle

Telefon: 02241/541-2222
E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis