Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

POL-SU: Sammelsurium von Straftaten bei PKW Kontrolle

Troisdorf (ots) - Einer Polizeistreife fielen am 05.10.2015 gegen 22:50 Uhr zwei PKW mit auswärtigen Kfz-Kennzeichen auf dem Gelände einer Tankstelle an der Larstraße in Troisdorf auf. Bei der Überprüfung der Kennzeichen an einem BMW kam heraus, dass diese als gestohlen gemeldet waren. Die Beamten nahmen die beiden Fahrzeuge, den BMW und einen Ford, in denen insgesamt vier junge Männer aus Mülheim an der Ruhr saßen, genauer unter die Lupe. Nach Angaben der jungen Männer waren sie gemeinsam mit dem Ford aus Mülheim an der Ruhr angereist, weil man in Sankt Augustin einen abgemeldeten BMW kaufen wollte. Da der 18 Jahre alte Käufer des BMW nicht im Besitz eines Führerscheines war, bat er seinen 23 Jahre alten Freund ihm behilflich zu sein. Der 23-Jährige besorgte daraufhin Kfz-Kennzeichen für den abgemeldeten BMW und zwei weitere Freunde, die die Überführung des PKW nach Mülheim übernehmen sollten. An einer über das Internet vereinbarten Örtlichkeit in Sankt Augustin wurde der PKW ohne schriftlichen Kaufvertrag gegen einen geringen Kaufpreis von einem derzeit unbekannten Mann gekauft. Der 23-Jährige montierte die als gestohlen gemeldeten KFZ-Kennzeichen an den BMW. Er und sein 18-jähriger Freund fuhren dann mit dem Ford weiter. Der BMW wurde nun von einem 20-Jährigen geführt, auf dem Beifahrerplatz saß ein 17-Jähriger. Bei der näheren Überprüfung des BMW Fahrers stellten die Polizisten fest, dass er nicht im Besitz eines Führerscheines war. Zudem räumte er ein, vor Fahrtantritt Drogen konsumiert zu haben. Bei der Durchsuchung fanden die Beamten in seiner Jackentasche auch noch einen Teleskopschlagstock. Auf der Polizeiwache musste er eine Blutprobe abgeben. Der junge Mann wird sich für das Fahren ohne Führerschein unter Drogeneinfluss und für den Verstoß gegen das Waffengesetz verantworten müssen. Anschließend nahmen sich die Polizisten nochmals der Insassen des Fords an. Im Fußraum des PKW fanden die Beamten eine Schreckschusswaffe. Der 18-jährige Käufer des BMW gab sich als Eigentümer zu erkennen. Da er keinen Waffenschein vorweisen konnte, steht hier ebenfalls ein Verstoß gegen das Waffengesetz im Raum. Sein 23-jähriger Freund, der den Ford gefahren hatte, konnte ebenfalls keine Erlaubnis für das Führen des PKW vorlegen. Die Beamten leiteten gegen ihn ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Führerschein ein. Neben den Waffen stellten die Beamten auch die gestohlenen Kennzeichen sowie den BMW sicher, da die Besitzverhältnisse des Fahrzeuges unklar waren. (Bi)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Pressestelle

Telefon: 02241/541-2222
E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: