Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

POL-SU: Mehrere Wohnungseinbrüche zu Beginn der Woche -einige Einbrüche bleiben aber im Versuch stecken

www.riegelvor.nrw.de

Rhein-Sieg-Kreis (ots) - In der Zeit vom 17.02.2014, 13:00 Uhr bis zum 18.02.2014, 18:00 Uhr wurde in ein Reihenhaus in der Troisdorfer Anna-Schell-Straße eingebrochen. Die bislang unbekannten Täter hatten während der Abwesenheit der Bewohner die Terrassentür aufgehebelt und beinahe das gesamte Haus durchsucht. Sie erbeuteten eine derzeit unbekannte Anzahl hochwertiger Armbanduhren. Die Abwesenheit der Bewohner nutzten auch Einbrecher in Eitorf im Nikolausgarten aus. Im beinahe gleichem Zeitraum hebelten die Unbekannten die Eingangstür auf und gelangt so ins Innere. Die Täter stahlen einen Flachbildschirm und ein Keyboard. Dieses luden sie in den PKW des Hausbesitzers, dessen sie Schlüssel sie in einer Schublade fanden. Da die Täter das Fahrzeug jedoch im aufgeweichten Erdreich festfuhren, ließen sie es samt Keyboard am Tatort zurück. Auch in der Altenbödinger Straße in Hennef drangen Unbekannte in der Nacht zum 18.02.2014 in ein Einfamilienhaus ein. In der Zeit ab dem 17.02.2014, 23:00 Uhr, bis zum nächsten Morgen gegen 06:00 Uhr, brachen die Täter die Terrassentür auf und stahlen aus dem Wohnzimmer eine Digitalkamera und einen kleineren Bargeldbetrag. Im Laufe des 18.02.2014 kam zu weiteren Einbrüchen im Kreisgebiet. In der Zeit von 06:30 Uhr, bis 22:30 Uhr, wurde in der Lohmarer Franzhäuschenstraße an einem Einfamilienhaus das Kellerfenster aufgehebelt. Obwohl die Täter beinahe das gesamte Haus durchwühlten, machten sie keine Beute. In Sankt Augustin kam es am Nachmittag zu zwei Einbrüchen. In der Cranachstraße machten sich in der Zeit von 16:40 Uhr bis 17:10 Uhr Einbrecher an einem Mehrfamilienhaus zu schaffen und hebelten die Balkontür einer Wohnung im ersten Obergeschoß auf. Sie entwendeten Schmuck von derzeit unbekanntem Wert. Nur wenig später, in der Zeit von 18:40 Uhr bis 19:00 Uhr, hebelten Unbekannte in der Straße "Am Engelsgraben" die Terrassentür eines Reihenhauses auf. Vermutlich wurden die Täter gestört; Beute machten sie keine. Die Schäden durch die Einbrüche werden auf insgesamt ca. 2500,- Euro geschätzt. Aber auch in vier Fällen, die der Polizei am 18.02.2014 gemeldet wurden, waren die Einbrecher erfolglos und gelangten nicht in die Häuser. In der Troisdorfer Hauptstrasse, im Hennefer Kirchweg, im Sankt Augustiner Ginsterweg und in Lohmar, Oberschönrath gelang es den Tätern nicht, die angegangenen Fenster und Türen aufzuhebeln. Die Polizei bittet die Bevölkerung, verdächtige Wahrnehmungen unmittelbar über Polizeiruf 110 zu melden. Die Polizei Rhein-Sieg bietet darüber hinaus kostenlose Beratungsabende zum Schutz vor Wohnungseinbrechern an.

Dazu beraten Spezialisten des Kriminalkommissariates für Kriminalprävention und Opferschutz interessierte Hausbesitzer und Wohnungseigentümer an folgenden Terminen:

   -	Dienstag, 11.03.2014 18:30 Uhr -	Montag,   17.03.2014 18:30 Uhr 

im Hauptgebäude der Polizei Rhein-Sieg-Kreis, Frankfurter Straße 12-18 53721 Siegburg.

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wird um verbindliche Anmeldung unter Telefonnummer 02241 541-4777 gebeten.. Anmelden können Sie sich auch per E-Mail unter k-kvorbeugung.rhein-sieg-kreis@polizei.nrw.de.

Polizeiliche Informationen zum Schutz vor Einbrechern auch im Internet unter www.riegelvor.nrw.de (Br.)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Pressestelle

Telefon: 02241/541-2222
E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: