Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

POL-SU: Am Donnerstag werden der Polizei vier Wohnungseinbrüche im Kreisgebiet gemeldet. Ein Täter wird auf frischer Tat ertappt, kann jedoch flüchten.

www.riegelvor.nrw.de

Sankt Augustin, Hennef, Troisdorf,Niederkassel (ots) - Mehrere Tageswohnungseinbrüche wurden der Polizei am 13.02.2014 gemeldet. Dabei machten sich die Einbrecher zunutze, dass tagsüber die Bewohner abwesend waren . In der Troisdorfer Martin-Luther-Straße hatten die 44- und 56-jährigen Bewohner gegen 09:20 Uhr ihr Einfamilienhaus verlassen. Als sie gegen 19:15 Uhr zurückkehrten, mussten sie feststellen, dass bislang unbekannte Täter die Terrassentür aufgehebelt hatten. Anschließend durchsuchten die Unbekannten beinahe sämtliche Räume nach Wertvollem. Mit Schmuck und einer Uhr verließen die Täter das Haus wieder. Im gleichen Zeitraum wurde auch das Haus eines 49-jährigen Hennefers von Einbrechern heimgesucht. Die Unbekannten warfen mit einer Gehwegplatte, die sie in der Nähe fanden, eine Fensterscheibe zum Wohnzimmer ein und gelangten so ins Innere. Mit Schmuck, Uhren und einer Digitalkamera verließen sie das Haus durch die Terrassentür. Ebenfalls im Laufe des Tages brachen Unbekannte in Niederkassel - Rheidt in ein Einfamilienhaus ein. An dem Haus in der Straße "Auf dem Senkel" hebelten die Täter die Terrassentür auf und durchwühlten Schränke und Schubladen. Genaue Angaben zur Beute liegen derzeit nicht vor. In der Sankt Augustiner Hammstraße ertappt die 48-jährige Bewohnerin einen Einbrecher auf frischer Tat. Der Unbekannte war gegen 13:30 Uhr auf ungeklärte Weise in das Treppenhaus des Hauses, in dem sich im Erdgeschoß Geschäftsräume und in den beiden Obergeschossen zwei dazugehörende Wohnungen befinden, gelangt. Der Täter suchte zunächst die Wohnung in der ersten Etage auf und stahl zwei Ringe. In der zweiten Wohnung begab er sich zunächst in das Kinderzimmer. Die Bewohnerin, die sich zu dieser Zeit im Wohnzimmer aufgehalten hatte, wurde jedoch durch Geräusche aus dem Zimmer aufmerksam. Als sie nachschauen wollte, kam ihr ein Unbekannter entgegen, der sofort aus der Wohnung über den Balkon in den Garten flüchtete. Der Täter wird als 165 cm groß mit schlanker Figur beschrieben. Er hatte schwarze, kurze, gelockte Haare und war mit einer schwarzen Kapuzenjacke bekleidet. Eine sofortige Fahndung nach dem Täter verlief bislang ohne Erfolg. Ob der Einbruch mit einem weiteren Fremden, der sich am Vormittag auffällig in der Nähe des Hauses aufgehalten hatte, in Zusammenhang steht, ist derzeit unklar. Die Sachschäden bei den Einbrüchen werden auf insgesamt 2500,- Euro geschätzt. Hinweise und verdächtige Beobachtungen werden erbeten für das zuständige Kriminalkommissariat 3 unter der Rufnummer: 02241 541-3121.

Wichtig können die Kriminalpolizei auch solche Hinweise sein, wie sie ein 29-jähriger Anwohner des Sankt Augustiner Europaringes der Polizei meldete. Er hatte in den vergangenen Tagen zweimal vor der Haustür auf der Fußmatte Markierungen durch Holzspäne und kleine Äste entdeckt. Möglichweise handelte es sich dabei um Markierungen, die Einbrecher zur Kennzeichnung geeigneter Tatorte für Mittäter hinterlassen hatten. Zudem war ein Fremder aufgefallen, der sich verdächtig an den Häusern umgesehen hatte. Die Polizei weist daraufhin: Melden Sie verdächtige Beobachtungen oder Personen sofort der Polizei über den Polizeiruf 110. Lieber einmal zuviel die Polizei anrufen, als durch zu späte oder gar keine Informationsweitergabe eine Straftat geschehen zu lassen und möglicherweise wertvolle Ermittlungsansätze nicht nutzen zu können. (Br.)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Pressestelle

Telefon: 02241/541-2222
E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: