Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

POL-SU: Rentnerin vereitelt Betrugsversuch am Telefon

Siegburg (ots) - Am 29.01.2014 gegen 11:00 Uhr erhielt eine 70-jährige Siegburgerin einen Anruf eines Mannes, der sich als ihr Sohn ausgab. Der Anrufer verlangte Geld für den Kauf einer Eigentumswohnung in Bonn. Die Angerufene sollte Geld von ihrem Konto abheben. Wegen der fremden Stimme des Mannes wurde die Rentnerin misstrauisch, obwohl er den richtigen Namen ihres Sohnes genannte hatte. Sie verhielt sich richtig und rief ihren echten Sohn in Düsseldorf an, der weder eine Wohnung kaufen wollte, noch Geld von seiner Mutter benötigte. Die Siegburgerin informierte daraufhin die Polizei. Den Beamten war sofort klar, dass es sich bei dem Sachverhalt um eine Variante des altbekannten Enkeltricks handelt. Für den Enkeltrick suchen sich Betrüger sich meist gutgläubige ältere Menschen aus. Die Täter geben sich meist als Verwandte in einer finanziellen Notlage aus und erfragen geschickt Informationen zu den persönlichen Verhältnissen ihrer Opfer, um damit ihre "Legende" glaubhaft zu machen.(Ri)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Pressestelle

Telefon: 02241/541-2222
E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: