Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

POL-SU: Die Polizei warnt vor Dieben, die auf Parkplätzen Handtaschen und Geldbörsen stehlen

Sankt Augustin, Rhein-Sieg-Kreis (ots) - Erneut wurden der Polizei mehrere Diebstähle auf Parkplätzen von Einkaufsmärkten gemeldet. Dabei gehen die bislang unbekannten Täter meist mit der gleichen Masche vor. Während ihre Opfer nach einem Einkauf ihre Waren ins Auto laden, stehlen sie Handtaschen oder Geldbörsen, die im Auto oder Einkaufswagen liegen oder nutzen die kurze Zeit aus, während nach dem Einkauf der Einkaufswagen zurückgebracht wird. So auch zuletzt am 20.01.2014 auf einem Parkplatz in der Sankt Augustiner Rathausallee. Während die 75-jährige Troisdorferin einen Schrank in ihr Auto lud und dadurch abgelenkt war, stahlen die Diebe ihre Handtasche, die die Troisdorferin im Einkaufswagen abgelegt hatte. Gleich dreimal schlugen die Unbekannten auf dem Parkplatz eines Großmarktes in der Einsteinstraße in Sankt Augustin zu. Am 14.01.2014 und am 09.01.2014 stahlen die Diebe unbemerkt Taschen vom Sitz zweier PKW, während die Besitzer ihre Waren in den Kofferraum luden. Am 09.01.2014 wurde einer 43-Jährigen die Geldbörse aus der Handtasche auf dem Beifahrersitz gestohlen, während sie den Einkaufswagen zum nahen Unterstand zurückbrachte. Die Polizei warnt und rät dringend: Lassen Sie Handtaschen und Geldbörsen nie unbeaufsichtigt im Auto, zum Beispiel auf den Sitzen. Die Diebe nutzten blitzschnell aus, wenn Ihre Sicht auf die Taschen durch geöffnete Türen und Kofferraumdeckel eingeschränkt ist.

Handtaschen oder Rucksäcke nie unbeobachtet im Einkaufswagen liegen lassen. Nur kurze Zeit der Unaufmerksamkeit, während man sich vom Einkaufswagen abwendet, um Waren ins Auto zu legen, reichen den Tätern aus, um an die Taschen zu gelangen.

Achten Sie auf verdächtige Personen, die sich scheinbar ziellos in der Nähe von geparkten PKW auf Parkplätzen aufhalten.

Verschließen Sie auch bei kurzer Abwesenheit alle Fenster und Türen, das Schiebedach und den Tankdeckel sorgfältig - den Kofferraum am besten separat abschließen und nicht nur über die Zentralverriegelung. (Br.)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Pressestelle

Telefon: 02241/541-2222
E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: