Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

POL-MG: Radfahrerin wird bei Verkehrsunfall Konstantinstraße schwer verletzt

Mönchengladbach (ots) - Eine 59-jährige Pkw-Fahrerin wollte am Mittwochabend gegen 19:15 Uhr auf der ...

POL-PB: Junge Autofahrerin bei Alleinunfall schwer verletzt

Lichtenau (ots) - (uk) Eine junge Autofahrerin ist bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag zwischen Lichtenau ...

14.08.2017 – 13:17

Kreispolizeibehörde Olpe

POL-OE: Körperverletzungen und Gewahrsamnahmen auf der Wendener Kirmes

Wenden (ots)

Kirmesbesucherin durch Unbekannten leicht verletzt

Wenden - Am Samstagabend hielt sich eine 16-Jährige aus Wenden gegen 21:45 Uhr auf der Kirmes im Bereich Bergstraße/Am Kirchplatz in der Nähe des dortigen Fahrgeschäfts auf. Sie hatte sich etwas abseits an einem Baum gestellt, um zu telefonieren. Dabei wurde sie von einem vorbeigehenden Kirmesbesucher zur Seite geschubst. Dadurch fiel der Geschädigten das Mobiltelefon aus der Hand und wurde beschädigt. Außerdem stürzte sie zu Boden und verletzte sich leicht. Der Verursacher wurde beschrieben als Mitte 20, dunkel gekleidet, dunkle Haare und ca. 180 cm groß.

Aggressive Kirmesbesucher landen im Polizeigewahrsam

Wenden - In der Nacht zu Montag ging eine aus drei männlichen Personen bestehende Gruppe um 00:35 Uhr an einem Marktstand im Bereich der Hünsborner Straße/Ecke Hauptstraße vorbei. Einer der Kirmesbesucher wurde dabei gesehen, wie er im Vorbeigehen eine Süßigkeit an sich nahm und sich entfernen wollte. Die Marktbetreiberin, die sich vor ihrem Marktstand aufhielt, versuchte den Dieb aufzuhalten, der jedoch schlug ihr in den Bauch und ging einfach weiter. Einer der in der Nähe auf Fußstreife befindlichen Beamten der auf Kirmes eingesetzten Unterstützungskräfte einer Hundertschaft beobachtete zufällig, wie anschließend ein 59-jähriger Zeuge den Dieb an den Armen fasste, um ihn aufzuhalten und dieser versuchte, sich loszureißen. Der uniformierte Polizeibeamte trat auf den Tatverdächtigen zu, um dessen Personalien festzustellen, woraufhin dieser sofort mit der Faust nach ihm schlug. Der Beamte wich dem Schlag aus, wurde aber dennoch leicht im Gesicht getroffen. Zwei weitere Beamte eilten hinzu und gemeinsam gelang es, den sich stark wehrenden 32-jährigen Täter am Boden zu fixieren. Nun versuchten die 21 und 43 Jahre alten Begleiter, ihren Verwandten zu befreien und schlugen und traten nach den Beamten. Erst nach dem Eintreffen zwischenzeitlich alarmierter Verstärkungskräfte konnten die um sich schlagenden und tretenden Aggressoren mit einiger Mühe überwältigt und gefesselt werden. Die deutlich alkoholisierten Beschuldigten aus Siegen wurden anschließend zur Ausnüchterung in das Polizeigewahrsam nach Olpe gebracht. Sie erwarten nun Strafanzeigen wegen versuchtem räuberischen Diebstahl, Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Beleidigung und versuchter Gefangenenbefreiung.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Olpe
Pressestelle Kreispolizeibehörde Olpe
Telefon: 02761 9269 2200
E-Mail: pressestelle.olpe@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/olpe

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Olpe, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Olpe
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Olpe