Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DO: Nach Sachbeschädigung in Lüner Parkhaus - Polizei fahndet mit Lichtbildern

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0316 Bislang unbekannte Tatverdächtige haben in der Nacht vom 15. auf den 16. ...

POL-LB: Großübung von Polizei und Bevölkerungsschutz am Sonntag, 24. März 2019, in Ludwigsburg und Böblingen

Ludwigsburg (ots) - Polizei und Bevölkerungsschutz führen am Sonntag, 24. März 2019 in Ludwigsburg und ...

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 05.03.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Verkehrskontrolle ++ Trunkenheit im Straßenverkehr ++ Verunfallter Lkw auf der A31 ...

02.08.2017 – 12:43

Kreispolizeibehörde Olpe

POL-OE: Unfallverursacherin nach Unfallflucht ermittelt

Attendornj (ots)

Attendorn - Am Dienstagmorgen beobachtete der 25-jährige Geschädigte eines Verkehrsunfalls gegen 09:50 Uhr, wie ein VW Polo im Vorbeifahren seinen am Fahrbahnrand im Ennester Weg geparkten Nissan Navara seitlich streifte und die Fahrzeugführerin weiterfuhr, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Die ältere Fahrzeugführerin, die auf dem Ennester Weg in Richtung Am Hollenloch unterwegs war, musste verkehrsbedingt anhalten und "würgte" an der Steigungsstrecke ihr Fahrzeug ab. Anschließend rollte sie mit ihrem Polo zurück, bis sie mit dem Nissan kollidierte. Der Geschädigte und weitere Zeugen konnten der Streife das Kennzeichen des flüchtigen PKW mitteilen und auch eine detaillierte Personenbeschreibung der Fahrerin abgeben. Die später zu Hause angetroffene, 76-jährige Fahrzeughalterin, räumte auf Vorhalt auch ein, mit dem PKW unterwegs gewesen zu sein. Sie erklärte nach Belehrung, sie habe zwar einen leichten Zusammenstoß bemerkt, sei jedoch davon ausgegangen, dass kein großer Sachschaden entstanden sei. Der Schaden an ihrem eigenen PKW wird allerdings auf 1.500 EUR geschätzt und der an dem Fahrzeug des Geschädigten auf 2.500 EUR, so dass sie sich nun wegen Unerlaubtem Entfernen von der Unfallstelle verantworten muss.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Olpe
Pressestelle Kreispolizeibehörde Olpe
Telefon: 02761 9269 2200
E-Mail: pressestelle.olpe@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/olpe

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Olpe, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Olpe
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung