Das könnte Sie auch interessieren:

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

POL-ROW: ++ Öffentlichkeitsfahndung nach vermisstem Mann: Wo ist Detlef Kubski? ++

Rotenburg (ots) - Öffentlichkeitsfahndung nach vermisstem Mann: Wo ist Detlef Kubski? ## Foto in der ...

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Olpe

10.04.2017 – 13:29

Kreispolizeibehörde Olpe

POL-OE: Olpe - Unfallverursacher stand unter Drogeneinfluss/ PKW nicht versichert

Olpe (ots)

Am Sonntagnachmittag befuhr ein 27-jähriger Autofahrer um 16:10 Uhr die Sonderner Straße von der Ortsmitte von Sondern kommend in Richtung Attendorn. Hierbei war er wohl deutlich zu schnell und zu weit links unterwegs, so dass es zum Zusammenstoß mit dem Pkw eines entgegenkommenden 40-Jährigen kam. Dieser war so weit wie möglich nach rechts ausgewichen, konnte aber einen Zusammenstoß nicht vermeiden. Der Pkw des 40-Jährigen wurde durch den Aufprall gegen einen geparkten Mercedes geschleudert. Am Wagen des Unfallverursachers riss das linke Vorderrad ab und der PKW rutschte noch 50 m bergan, bevor er zum Stehen kam. Durch umherfliegende Kugeln aus einem bei dem Aufprall zerstörten Kugellager wurde ein weiterer geparkter PKW beschädigt. Bei der Unfallaufnahme ergaben sich beim Unfallverursacher Verdachtsmomente im Hinblick auf Drogenkonsum. Ein Drogentest verlief positiv. Auf Anordnung eines Bereitschaftsrichters wurde dem Unfallverursacher daher eine Blutprobe entnommen. Im Rahmen der Unfallaufnahme wurde zudem festgestellt, dass für den PKW des Unfallverursachers aktuell kein Versicherungsschutz mehr bestand. Insgesamt entstand 23.500 EUR Sachschaden.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Olpe
Pressestelle Kreispolizeibehörde Olpe
Telefon: 02761 9269 2200
E-Mail: pressestelle.olpe@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/olpe

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Olpe, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Olpe
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Olpe