Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: 5 Verletzte bei Unfall in Langenfeld -1905024-

Mettmann (ots) - Am Samstag, 04.05.19, kam es in den frühen Morgenstunden in Langenfeld-Richrath zu einem ...

POL-EU: Geldspielautomaten aufgebrochen - Fahndung nach Tatverdächtigen - Polizei Euskirchen bittet um Mithilfe

53894 Mechernich-Kommern (ots) - Am Montag, 17.09.2018, zwischen 15.50 Uhr und 17.30 Uhr, brachen zwei bislang ...

POL-STD: Öffentlichkeitsfahndung nach vermisstem Mann: Wo ist Detlef Kubski?

Stade (ots) - Mit einer Öffentlichkeitsfahndung sucht die Bremervörder Polizei aktuell nach dem 50-jährigen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Olpe

24.02.2017 – 11:43

Kreispolizeibehörde Olpe

POL-OE: Verkehrsunfall mit Folgen

Attendorn (ots)

Attendorn - Am frühen Freitagmorgen befuhr ein 21-Jähriger um 05:15 Uhr mit seinem Mazda die Heldener Straße, von Helden kommend, in Richtung Attendorn. Etwa 1000 m vor der dortigen Kuppe, verlor er ausgangs einer scharfen Rechtskurve auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über das Fahrzeug. Der Mazda rutschte über die Gegenfahrbahn gegen die Leitplanke. Anschließend überschlug sich der PKW und kam schwer beschädigt wieder auf den Rädern zum Stehen. Der Unfallverursacher blieb unverletzt, sein 20-jähriger Mitfahrer und seine 22-jährige Mitfahrerin erlitten durch das Unfallgeschehen Verletzungen. Die Mitfahrerin wurde nach dem Unfall von einer zufällig kurz nach dem Unfall an der Unfallstelle angekommenen Fahrzeugführerin erstversorgt. Obwohl die Erstversorgung im Straßengraben erfolgte und der Unfallwagen schwer beschädigt in einem Trümmerfeld aus Fahrzeugteilen entgegen der Fahrtrichtung auf der Fahrbahn in Richtung Helden stand, fuhren andere Autofahrer an der Unfallstelle vorbei, ohne anzuhalten und zu helfen oder auch nur zu fragen, ob Hilfe benötigt werde. Beide Verletzten wurden später nach Erstversorgung vor Ort nach Olpe ins Krankenhaus transportiert, wo sie stationär verblieben. Da der Unfallverursacher deutlich unter Alkoholeinfluss stand und zudem ein Drogentest positiv verlief, wurde ihm eine Blutprobe entnommen und der Führerschein wurde sichergestellt. Der Sachschaden beläuft sich auf 5.500 EUR.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Olpe
Pressestelle Kreispolizeibehörde Olpe
Telefon: 02761 9269 2200
E-Mail: pressestelle.olpe@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/olpe

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Olpe, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Olpe
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Olpe