Das könnte Sie auch interessieren:

POL-K: 190220-2-K Fahndung nach Tatverdächtigem vom Hohenzollernring mit Foto aus Videokamera

Köln (ots) - Nachtrag zur Meldung vom 17. Februar, Ziffer 2 Mit einem Foto aus einer Videokamera fahndet ...

POL-BOR: Borken - 1. Nachtrag zu: 78-jährige Frau wird vermisst

Borken (ots) - Die bisherigen intensiven Suchmaßnahmen, bei der die Polizei auch einen Hubschrauber und einen ...

POL-STD: 40-jähriger Autofahrer bei Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 73 an der Kreisgrenze tödlich verletzt

Stade (ots) - Am heutigen frühen Abend kam es auf der Bundesstraße 73 Burweg und Hechthausen in der Nähe der ...

22.09.2015 – 13:27

Kreispolizeibehörde Olpe

POL-OE: Olpe - Woche der Wiederbelebung / Kreispolizeibehörde beteiligt sich an dem Bündnis "Leben. Retten. Lernen. Im Kreis Olpe."

  • Bild-Infos
  • Download

Olpe (ots)

Aus Anlass der deutschlandweiten Woche der Wiederbelebung beteiligt sich die Kreispolizeibehörde Olpe an dem Bündnis "Leben. Retten. Lernen. Im Kreis Olpe." Die Initiative zur Gründung des Bündnisses im hiesigen Kreisgebiet ging vom ärztlichen Leiter des Rettungsdienstes, Dr. Matthias Danz, aus. Zahlreiche Organisationen aus dem Kreis Olpe, darunter das DRK, der Malteser Hilfsdienst, die Feuerwehren, die DLRG, der Kreis Olpe als Träger des Rettungsdienstes, der Förderverein Rettungsdienst sowie der Kreissportbund schlossen sich dem Bündnis an. Auch die Polizei will ein Zeichen setzen und sich über die Aktionswoche hinaus an der Kampagne zur Verbesserung der Reanimation beteiligen. Als Ergänzung der regelmäßigen "Erste-Hilfe-Schulungen" aller Polizeibeamten wird Peter Sigmund vom Förderverein Rettungsdienst Olpe e.V. die drei Einsatztrainer der Kreispolizeibehörde dazu befähigen, Reanimationstrainings nach dem Schema "Prüfen-Rufen-Drücken" in die regelmäßigen Trainingsmodule der Polizei einbauen zu können. Durch regelmäßiges Wiederholen soll die Sicherheit bei möglichen Reanimationen erhöht werden. Dies kommt nicht nur den Polizeibeschäftigten, sondern insbesondere den Bürgern im Kreis Olpe zugute.

Die Veranstaltungen zur Woche der Wiederbelebung im Kreis Olpe und weitere Hinweise zur Kampagne können hier aufgerufen werden:

www.wiederbelebung-kreis-olpe.de

Foto im Anhang: Dr. Matthias Danz und Peter Sigmund (vom Förderverein Rettungsdienst Olpe e.V.) stellen das Konzept des Reanimationstrainings "Prüfen-Rufen-Drücken" beim Besuch der Kreispolizeibehörde Olpe vor. v.l.: Polizeirat Helge Ammermann (Leiter Leitungsstab), Dr. Matthias Danz, Erster Polizeihauptkommissar Georg Melcher (Leiter der Fortbildungsstelle), Peter Sigmund

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Olpe
Pressestelle Kreispolizeibehörde Olpe
Telefon: 02761 9269 2200
E-Mail: pressestelle.olpe@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/olpe

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Olpe, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Olpe
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung