Das könnte Sie auch interessieren:

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Olpe

28.10.2014 – 13:10

Kreispolizeibehörde Olpe

POL-OE: Attendorn/Finnentrop - Vorsicht vor Wechselbetrügern

Attendorn/Finnentrop (ots)

Zu zwei Betrugsfällen kam es am Montagnachmittag in Attendorn und Finnentrop.

In der Kölner Str. in Attendorn betraten 2 Männer und eine Frau gegen 15:00 Uhr einen Schnellimbiss. Die Frau wollte eine Kleinigkeit kaufen und mit einem 100,00 EUR - Schein bezahlen. Nachdem der Verkäufer das Wechselgeld ausgehändigt hatte, verwickelte einer der Männer den Verkäufer in ein Gespräch. Als diesem die Situation komisch vorkam, forderte er die Frau auf, das Wechselgeld zurückzugeben und händigte ihr den 100 Euro - Schein wieder aus. Nachdem die 3 Personen den Imbiss verlassen hatten, zählte der Verkäufer das Rückgeld nach und bemerkte, dass 50 Euro fehlten.

Ein ähnlicher Fall ereignete sich kurz vorher in Heggen. Auch dort betraten zwei Männer und eine Frau ein Geschäft in der Hollenbocker Str.. Die Frau kaufte eine Schachtel Zigaretten, bezahlte mit einem 100 Euro - Schein und nahm das Wechselgeld entgegen. Anschließend warf sie die soeben gekaufte Zigarettenschachtel hinter die Theke. Als der Verkäufer abgelenkt war, griff sie nach dem 100 Euro - Schein, der noch auf der Theke lag. Der Verkäufer legte jedoch schnell die Hände auf den Schein und konnte so einen Diebstahl verhindern. Die 3 Personen verließen daraufhin das Geschäft.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Olpe
Pressestelle Kreispolizeibehörde Olpe
Telefon: 02761 9269 2200
E-Mail: pressestelle.olpe@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/olpe

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Olpe, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Olpe
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Olpe