Kreispolizeibehörde Olpe

POL-OE: Wieder Trickbetrüger am Telefon

Kreis Olpe (ots) - Am Mittwochmorgen erhielt ein 58-jähriger Kirchhundemer einen Telefonanruf von einem angeblichen Mitarbeiter eines Radiosenders. Der Anrufer gab an, der Kirchhundemer habe eine Reise und eine gewisse Geldsumme gewonnen. Hierzu müsse er die Daten des Gewinners mit seinen Daten abgleichen. Als der 58-Jährige sein Geburtsdatum und seine Kontoverbindung preisgeben sollte, machte er alles richtig: Er legte nämlich einfach auf!

Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang noch einmal vor solchen betrügerischen Machenschaften. Das Versprechen angeblich hoher Gewinne ist eine Masche, die Betrüger in den unterschiedlichsten Varianten anwenden. Die Methode ist immer die gleiche: Vor einer Gewinnübergabe werden die Opfer dazu aufgefordert, eine Gegenleistung zu erbringen, zum Beispiel "Gebühren" zu bezahlen, kostenpflichtige Telefonnummern anzurufen oder an Veranstaltungen teilzunehmen, auf denen minderwertige Ware zu überhöhten Preisen angeboten wird. Hier die Tipps der Polizei, wie sie sich gegen solche Betrüger schützen können:

   -	Nehmen Sie nur Gewinne an, wenn Sie auch bewusst an einem 
Gewinnspiel - und zwar bei einem seriösen Unternehmen - teilgenommen 
haben. Ein seriöses Unternehmen wird die Gewinnausschüttung niemals 
an eine Bedingung knüpfen, zum Beispiel das Zahlen einer Gebühr oder 
die Teilnahme an einer Veranstaltung! 
   -	Notieren Sie sich die auf dem Display angezeigte Rufnummer! 
   -	Werden Sie angerufen, stellen Sie gezielt Fragen an den Anrufer:
Nach Namen, Adresse und Telefonnummer der Verantwortlichen, um welche
Art von Gewinnspiel es sich handelt, was genau Sie gewonnen haben! 
   -	Geben Sie niemals Geld aus, um einen vermeintlichen Gewinn 
abzufordern, d.h. keine Gebühren zahlen oder kostenpflichtige 
Hotlines anrufen! 
   -	Geben Sie niemals persönliche Informationen weiter: keine 
Telefonnummern und Adressen, Kontodaten, Bankleitzahlen, 
Kreditkartennummern oder Ähnliches! 
   -	Haben Sie nur geringste Zweifel an der Seriosität des Anrufers: 
Legen Sie einfach auf! 

Weitere Informationen, wie Sie sich gegen diese oder ähnliche betrügerische Machenschaften wehren können, gibt es auch im Internet unter www.polizei-beratung.de !

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Olpe
Pressestelle Kreispolizeibehörde Olpe
Telefon: 02761 9269 2200
E-Mail: pressestelle.olpe@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/olpe

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Olpe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Olpe

Das könnte Sie auch interessieren: