Das könnte Sie auch interessieren:

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

POL-ME: Jungbullen auf offener Weide gequält und getötet - Velbert - 1905061

Mettmann (ots) - Die Polizei in Velbert ermittelt aktuell intensiv wegen einer besonders abscheulichen Straftat ...

POL-SO: Kreis Soest - Polizei sucht diesen Mann wegen Verdacht des Diebstahls

Kreis Soest (ots) - Am 27.03.2019 betrat, gegen 15:25 Uhr, ein bisher unbekannter männlicher Täter eine ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

29.04.2019 – 16:04

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

POL-NE: Versuchter Wohnungseinbruch in Wevelinghoven - Polizei bittet um Hinweise

POL-NE: Versuchter Wohnungseinbruch in Wevelinghoven - Polizei bittet um Hinweise
  • Bild-Infos
  • Download

Grevenbroich (ots)

An dem "Lerchenweg" in Grevenbroich-Wevelinghoven machten sich ungebetene Gäste Sonntagnacht (28.04.), gegen 1 Uhr, erfolglos an der Wohnungstür eines Mehrfamilienhauses zu schaffen. Nach ersten Angaben der Bewohnerin wurde sie durch laute Geräusche an ihrer Eingangstür wach. Sie schaute durch den Spion und bemerkte zwei Männer an ihrer Haustür, die daraufhin die Flucht ergriffen. Eine Täterbeschreibung liegt nicht vor. An der Wohnungstür waren Beschädigungen erkennbar.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sicherte Spuren. Mögliche Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge bemerkt haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 02131 300-0 zu melden.

Als "Experten" für das eigene Wohnumfeld sollen die Bürgerinnen und Bürger die Augen und Ohren offen halten und die Polizei über verdächtige Wahrnehmungen in Kenntnis setzen. Auf diese Weise erhöht sich das Entdeckungsrisiko der Täter und die Polizei erhält unter Umständen wertvolle Ermittlungshinweise. Die Polizei empfiehlt daher: Seien Sie aufmerksam für verdächtige Wahrnehmungen. Wählen Sie bei aktuellen verdächtigen Beobachtungen den Notruf 110. Sichern Sie Ihr Zuhause! Ihre Polizei berät Sie kostenlos zum Einbruchschutz.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
         02131/300-14011
         02131/300-14013
         02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung