Das könnte Sie auch interessieren:

FW-GE: Brand einer Dachterrasse in Ückendorf

Gelsenkirchen (ots) - Am frühen Nachmittag wurde die Feuerwehr Gelsenkirchen zu einer starken Rauchentwicklung ...

POL-ME: E-Bike Fahrer nach Verkehrsunfall verstorben -Ratingen - 1906085

Mettmann (ots) - Am 16.06.2019, gegen 22.30 Uhr, befuhr ein 63-jähriger Ratinger mit seinem Pkw Daimler die ...

POL-GE: Öffentlichkeitsfahndung wegen des Verdachtes des schweren Raubes

Gelsenkirchen (ots) - Bereits am Samstag, 02.05.2019, hat ein bislang unbekannter Mann einen Penny-Markt an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

07.10.2018 – 12:36

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

POL-NE: Streit im Stadtpark eskaliert - Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln

Grevenbroich (ots)

Am Samstagabend (6.10.), gegen 21:40 Uhr, erhielt die Polizei Kenntnis von einem offenbar eskalierten Streit zwischen zwei Männern im Grevenbroicher Stadtpark, nahe der Villa Erckens. Nach ersten Erkenntnissen hatten die beiden Beteiligten, zusammen mit weiteren Bekannten, Alkohol konsumiert als es zu einem zunächst verbalen Schlagabtausch kam. Es folgte eine körperliche Auseinandersetzung zwischen den 24 und 29 Jahre alten Männern aus Grevenbroich, bei der der ältere von beiden seinen Kontrahenten mit mehreren Messerstichen schwer verletzte. Der 24-Jährige musste von alarmierten Rettungskräften einem Krankenhaus zugeführt werden. Zunächst konnte Lebensgefahr nicht ausgeschlossen werden. Der Tatverdächtige konnte in der Nähe festgenommen werden. Auf der Polizeiwache entnahm ein Arzt eine Blutprobe, da unter anderem Hinweise auf einen möglichen Drogenkonsum vorlagen. Weil die Tat von der zuständigen Staatsanwaltschaft in Mönchengladbach als versuchtes Tötungsdelikt gewertet wurde, richtete die Polizei eine Mordkommission unter Leitung des Polizeipräsidiums Düsseldorf ein. Gegen den 29-jährigen Tatverdächtigen erging Untersuchungshaftbefehl. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
         02131/300-14011
         02131/300-14013
         02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung