Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss mehr verpassen.

30.07.2018 – 13:38

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

POL-NE: Polizei ermittelt nach Wohnungseinbrüchen in Meerbusch und Neuss

POL-NE: Polizei ermittelt nach Wohnungseinbrüchen in Meerbusch und Neuss
  • Bild-Infos
  • Download

Meerbusch/Neuss (ots)

In der Nacht zum Sonntag (29.07.) kam es in Büderich zu einem Wohnungseinbruch. Unbekannte hatten, gegen 03:35 Uhr, an der Rückseite eines freistehenden Einfamilienhauses an der Florastraße ein Fenster aufgehebelt. Durch Geräusche auf den Vorfall aufmerksam geworden, entdeckte ein Anwohner, mehrere Personen durch den Nachbargarten in Richtung Rosenstraße laufen. Von den Flüchtigen liegt keine Personenbeschreibung vor.

Am Samstag (28.07.), in der Zeit zwischen 15:15 Uhr und 22:50 Uhr, verschafften sich Unbekannte Zugang zu einem Mehrfamilienhaus am Weißenberger Weg. Anschließend hebelten sie im ersten Obergeschoss eine Wohnungstür auf und durchsuchten Teile des Mobiliars nach Wertsachen.

In beiden Fällen erbeuteten die Täter Schmuck.

Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich mit dem zentralen Kriminalkommissariat 14 in Neuss in Verbindung zu setzen (Telefon 02131 3000).

Gemeinsam mit der Polizei kann man Einbrechern einen Riegel vorschieben. Einbruchshemmende Sicherungen machen den Tätern die Arbeit schwer. Die Spezialisten des Kriminalkommissariats Prävention und Opferschutz der Polizei im Rhein-Kreis Neuss beraten kostenlos zu Möglichkeiten des technischen Einbruchschutzes. Am Mittwoch (15.08.) findet, um 18 Uhr, eine Informationsveranstaltung zum Thema Einbruchschutz in der Beratungsstelle der Polizei an der Jülicher Landstraße 178 in Neuss statt. Eine Anmeldung unter 02131 300-0 ist erforderlich. Weitere Informationen und Termine im Rahmen der Kampagne "Riegel vor! Sicher ist sicherer." findet man auf der Internetseite der Polizei: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
         02131/300-14011
         02131/300-14013
         02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell