Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

25.05.2018 – 00:25

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

POL-NE: Nachtrag: Verkehrsunfall fordert Schwerverletzten

Neuss (ots)

Wir berichteten mit unserer Pressemitteilung vom 24.05.2018, 16:37 Uhr über einen schweren Verkehrsunfall in Neuss, Grefrather Weg.

Am 24.05.2018 befuhr um 15:36 Uhr ein 28-jähriger Neusser mit seiner gleichaltrigen Ehefrau in ihrem PKW VW Crafter den Grefrather Weg, aus Richtung Lanzerath kommend, in Richtung Neuss. Zur selben Zeit befuhr ein 54-jähriger aus Mönchengladbach mit seinem Klein LKW VW Kastenwagen, den Grefrather Weg in entgegengesetzer Richtung. In Höhe des Ortseinganges Neuss kam der 28-jährige aus bislang unbekannter Ursache mit seinem Fahrzeug nach links von seiner Fahrbahn ab und kollidierte frontal mit dem eingegenkommenden Transporter. Durch den Zusammenstoß wurden alle Beteiligten zum Teil schwer verletzt. Sie wurden noch an der Unfallstelle notärzlich versorgt und anschliessend in umliegende Krankenhäuser verbracht. Hier erlag der 54-jährige wenig später seinen schweren Verletzungen. Für die Zeit der Unfallaufnahme, in welche auch das Verkehrskommissariat Neuss und das Zentrale Unfallaufnahmeteam mit eingebunden waren, wurde die Unfallstelle komplett gesperrt. Hierdurch kam es zu Behinderungen im Berufsverkehr. Auslaufende Betriebsmittel wurden durch die Feuerwehr Neuss abgebunden. Es entstand erheblicher Sachschaden. Ermittlungen zur Unfallursache wurden durch das Verkehrskommissariat Neuss aufgenommen. ( Esch. )

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
         02131/300-14011
         02131/300-14013
         02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss