Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss mehr verpassen.

06.03.2018 – 14:54

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

POL-NE: Trickdiebe als falsche Polizeibeamte unterwegs - Verdächtige machten keine Beute

Neuss-Gnadental (ots)

Eine Seniorin wurde Montagnachmittag (05.03.) beinahe Opfer von Trickdieben. Gegen 14:00 Uhr hatten sich zwei Unbekannte vor dem Haus an der Straße "Im Oberfeld" als Polizeibeamte ausgegeben und die 79-Jährige verbal in ihre Wohnung gedrängt. Dort fragte man sie nach ihrem Schmuck aus. Da es in der Gegend angeblich zu einem Einbruch gekommen sei, wolle man Wertsachen für sie sichern. Als die Wohnungsinhaberin versicherte, keinen Schmuck im Haus zu haben, verließen die beiden Männer die Wohnung ohne Beute und flüchteten in unbekannte Richtung. Die beiden Verdächtigen waren offensichtlich keine Polizeibeamten. Die Geschädigte beschreibt die Beiden als südländisch aussehend und unterschiedlich groß. Beide waren dunkel gekleidet, einer trug Bart und eine Brille. Die Kriminalpolizei in Neuss hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise werden unter der Telefonnummer 02131 300-0 erbeten.

Die Polizei rät dazu, keine Fremden in die Wohnung zu lassen. Polizeibeamte werden sich nicht nach dem Aufbewahrungsort von Wertsachen oder Bargeld erkundigen. Melden Sie derartige Kontaktaufnahmen unverzüglich der richtigen Polizei, indem sie den Notruf "110" wählen.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
         02131/300-14011
         02131/300-14013
         02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell